Yulia beschäftigte die Feuerwehr in Maria Enzersdorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Eine umgestürzte Straßenlaterne und abgedeckte Dächer ließen die Florianis aus Maria Enzersdorf bis spät in die Nacht, nicht zur Ruhe kommen.

Blechteile drohen von Dach zu stürzen

Am Abend des 23. Februar 2020 hielt Sturm Yulia viele Feuerwehren im Bezirk Mödling auf Trab. So auch die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf, die, nach dem morgendlichen Brandeinsatz, um 18:08 Uhr zum ersten Sturmschaden des Tages alarmiert wurde. Aufmerksame Nachbarn bemerkten, dass sich am Dach eines Bungalows in der Dobrastraße Blechplatten lösten und durch die Windböen stark abgehoben wurden.
https://www.facebook.com/ff.maria.enzersdorf/photos/pcb.2966762240034742/2966760760034890/?type=3&theater
Das Hilfeleistungsfahrzeug sorgte mit dem eingebauten Lichtfluter für bessere Sichtverhältnisse, während zwei Steckleiterteile in Stellung gebracht wurden und sich drei Kameraden auf die Dachfläche begaben. Einsatzleiter OBI Martin Gall forderte unverzüglich den Notdienst der Gemeinde an und entsandte die im Feuerwehrhaus befindlichen Kameraden mit dem Versorgungsfahrzeug zur Abholung der benötigten Sandsäcke. Unterdessen erkundete die Besatzung des schweren Rüstfahrzeuges eine andere Einsatzstelle. Laut Alarmierung befand sich eine Hüpfburg auf der Straße “In den Schnablern”, da diese aber nicht auffindbar war, begab sich auch dieses Fahrzeug in die Dobrastraße und unterstützte die weiteren Tätigkeiten. Die Blechplatten wurden zunächst mit Holzplanken versehen und festgeschraubt ehe die Konstruktion mit Sandsäcken beschwert wurde. Nach rund 90 Minuten rückten die 19 Mitglieder mit ihren drei Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus ein und machten die Fahrzeuge wieder einsatzbereit.

Umgestürzte Straßenlaterne auf Parkplatz

Die Einsatzserie hält an. Am Parkplatz neben der Containermall in der Südstadt war am späten Abend des 23. Februar 2020 eine Straßenlaterne umgestürzt und nun lagen die Kabel frei auf der Verkehrsfläche. Abermals rückten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf mit drei Fahrzeugen in die Südstadt aus. Als erste Maßnahme wurde die provisorische Beleuchtungsanlage durch den angeforderten Mitarbeiter einer ortsansässigen Elektrikerfirma stromlos gemacht um weitere Gefahren, sowohl für die Einsatzkräfte als auch für die Bevölkerung, ausschließen zu können.
https://www.facebook.com/ff.maria.enzersdorf/photos/pcb.2966960426681590/2966960093348290/?type=3&theater
Anschließend wurde der Holzmast aus dem beschwerenden Betonklotz entfernt und gesichert abgelegt, das Betonelement wurde aufgestellt um ein Wegrollen zu verhindern. Da eine weitere Laterne bereits zu kippen drohte wurde diese mithilfe mehrerer Keile stabilisiert. Nach rund einer Stunde war der Einsatz wieder beendet und die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf rückten zum bereits vierten Mal des Tages nach einem Einsatz in das Feuerwehrhaus ein.

Sturm reißt Blechdach von Müllinsel

Zum fünften und letzten Mal des Tages rückten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf am 23. Februar 2020 um 22:54 Uhr zu einem Einsatz aus. Diesmal hatte sich in der Wienerbruckstraße das Blechdach eines Müllraumes gelöst und lag nun ungesichert auf der Wiese nebenan. Die Mitglieder sicherten das lose Teil erst händisch bis der Kran des schweren Rüstfahrzeuges in Stellung gebracht wurde und diese Aufgabe übernahm.
https://www.facebook.com/ff.maria.enzersdorf/photos/pcb.2967101716667461/2967101310000835/?type=3&theater
Vorsichtig wurde das große Blechstück abgelegt und anschließend mit dem Trennschleifer in kleinere Teile geschnitten. Unterdessen beseitigten weitere Kameraden ein weiteres loses Teil. Anschließend wurden alle Bestandteile des Daches gesichert in dem Müllraum abgelegt. Da ein weiteres Element der Abdeckung bereits wackelte, wurde dieses mit einem Zurrgurt befestigt. Um Mitternacht kamen die 16 Mitglieder wieder im Feuerwehrhaus an und hofften nun auf einen ruhigeren Montag.

Werbung

MEISTGELESEN

Finde hier

Werbung

ZULETZT VERÖFFENTLICHT