Worauf es bei einem professionellen Bewerbungsfoto ankommt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Das Bewerbungsfoto im Lebenslauf ist und bleibt der Standard in Österreich. Obwohl es rechtlich nicht einmal mehr notwendig ist. Laut dem Gleichbehandlungsgesetz darf ein (zukünftiger) Arbeitgeber bei einer Bewerbung kein Foto vom Bewerber verlangen. Denn es sollen ja die beruflichen Qualifikationen zählen und nicht das Aussehen auf einem Foto. Dennoch – „ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“

Das „perfekte“ Bewerbungsfoto

Grundsätzlich gibt es keine allgemein gültige Regel für das perfekte Bewerbungsfoto. Jeder Mensch ist anders, hat seine eigene Persönlichkeit und auch eine andere Vorstellung seiner Karriere – z.B. während dem einen schon eine Assistenzfunktion genügt, strebt der andere vielleicht eine Führungsposition an. Mit einem guten Bewerbungsfoto kann man daher auch die angestrebte Funktion unterstreichen.

Merkmale guter Bewerbungsfotos

Die Aktualität des Bewerbungsfotos:

Das Bewerbungsfoto sollte maximal ein Jahr alt sein. Erhaltest du eine Einladung zum Vorstellungsgespräch und dein Aussehen entspricht nicht dem Bewerbungsfoto, sorgt das schnell für Verwirrung! Außerdem kann sehr schnell der Eindruck entstehen, dass du dir bei deiner Bewerbung nicht die nötige Mühe gemacht hast!

Die Qualität des Bewerbungsfotos:

Für ein professionelles Bewerbungsfoto ist eine Kamera mit guter Auflösung sowie die richtige Auslichtung des Bildes unerlässlich! Unser Tipp: setze auf einen professionellen (Hobby-) Fotografen! Sie haben ein geschultes Auge für Details und können deine Persönlichkeit gut und richtig ins Bild setzen. Darüber hinaus können sie kreative Ideen einbringen, um deinem Bewerbungsfoto das besondere Etwas zu verpassen!

Tipps für dein Bewerbungsfoto:

  • Die richtige Kleidung

Was ziehe ich an? Diese Frage kennt wohl ein jeder. Beim Stil der Kleidung gilt die Faustregel: schlicht und elegant. Wie schick, hängt natürlich auch von dem Job und der Branche ab. In konventionellen Berufen bedeutet das für die Herren: Hemd, Krawatte und Sakko; Frauen tragen am besten einen Blazer und eine dezente Bluse.

  • Schmuck, Make-up und Styling

Übertreibe es nicht mit aufdringlichem Schmuck, Accessoires, Make-up oder extravaganten Frisuren! Komm gepflegt in aller Frische und möglichst natürlich zum Fotoshooting!

  • Gesichtsausdruck und Körpersprache

Achte auf deine Körperhaltung! Hängende Schultern, verkrampfter Blick und müde Augen sind nicht die Wunschausdrücke für Bewerbungsfotos! Deine Körpersprache sendet auch über ein Bild wichtige Signale aus. Präsentiere dich daher aufgeschlossen, freundlich, professionell, natürlich und motiviert – das berühmte „gewinnende Lächeln“ ist hier gefragt

  • Farbe

Farbfotos sind meist die bessere Wahl: sie wirken im Regelfall authentischer und natürlicher!

  • Digitale Bewerbung

Wenn du dich per E-Mail oder via Onlinetool bewirbst, wandle das Bewerbungsdokument in eine PDF-Datei um. Damit kommen beim digitalen Transport keine Formatierungen durcheinander!

Die absoluten No-Go´s und Fotopannen rund um das Bewerbungsfoto:

Hier findest du noch eine Auflistung, der häufigsten Fettnäpfchen, die du in Bezug auf das Bewerbungsfoto unbedingt vermeiden solltest:

  • Unpassende Kleidung (z.B. kurze Ärmel, tiefe Einblicke)
  • Selfies
  • Ganzkörperaufnahmen
  • Urlaubs- und Partyfotos
  • Schlechte Qualität des Fotos (z.B. unscharfe, verwackelte Aufnahmen)
  • Hintergrund
  • Alte Bewerbungsfotos
  • Ungepflegtes Äußere

Fazit

Das passende Bewerbungsfoto kann ein Türöffner sein – ist aber keine Garantie für eine Einladung zum Interview! Dennoch – mit einem sympathischen Bewerbungsfoto vermittelst du einen ersten Eindruck und (idealerweise) auch eine gewisse Aura! Somit bleibst du einem Recruiter jedenfalls in Erinnerung. Aber entscheidend sind immer noch deine fachlichen und persönlichen Qualifikationenkompetent und dennoch du selbst!

Für bezirkmoedling.at schreibt Sabine Oitzl-Schobert in Ihrer regelmäßigen Kolumne über wissenswertes und Tipps rund um Bewerbungen!

Mehr über Sie und Ihre SOS – die Jobagentur erfährst du hier.

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!