Vösendorf: Entenfamilie von Autobahn gerettet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Enten verirrten sich auf die Fahrbahn der A23. Mutter wurde von Auto erfasst, Küken sind wohlauf.
Eine dramatische Szene ereignete sich am Montag auf der A23 (Südosttangente): Eine Entenfamilie hatte sich auf die Autobahn verirrt. Das Muttertier wurde allem Anschein nach von einem Auto erfasst, die drei Entenkinder blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Ein Zeuge fasste sich ein Herz, barg die Tiere und übergab diese auf einem Parkplatz einem Mitarbeiter des Wiener Tierschutzvereins (WTV), der die Tiere dann ins Tierschutzhaus nach Vösendorf brachte.
Dort wurde die Entenmutter umgehend veterinärmedizinisch behandelt. Wie sich herausstellte, leidet das Tier durch den Aufprall an einem Schädel-Hirn-Trauma. Aktuell ist sie noch nicht über den Berg, sie nimmt allerdings Nahrung auf. Alle Tiere sind nun im Kleintierhaus des WTV untergebracht und werden liebevoll betreut. Die Entenmama steht noch unter Einzelbeobachtung, die drei Küken sind wohlauf.
Bild: Symbolbild

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co