Verletzter musste durch enges Dachbodenfenster gerettet werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Der Rettungsdienst forderte heute die Feuerwehr Mödling zu einer Technischen Menschenrettung in die Mühlgasse an. Zuvor war eine Person auf einem Dachboden von der Leiter gefallen und hatte sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zugezogen. Aufgrund der engen Zustiegsmöglichkeit durch die Dachbodenluke war ein Abtransport durch das Stiegenhaus bzw. die Luke nicht möglich.

Nach Eintreffen wurde durch den Einsatzleiter die Einsatzstelle erkundet und als möglicher Rettungsweg ein Dachbodenfenster entdeckt. Die Person wurde in eine Schleifkorbtrage umgelagert und anschließend mittels Heckkran des Schweren Rüstfahrzeuges aus dem Dachbodenfenster gehoben. Dabei war vor allem Fingerspitzengefühl des Kranfahrers erforderlich.
„Bereits einige Minuten nach Eintreffen konnte somit die verletzte Person aus ihrer Notlage befreit und zur weiteren Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden!“ so Sprecher der Feuerwehr Mödling Paul- Thorwald Fastner
Im Einsatz standen 4 Fahrzeuge, darunter unter anderem das Hubrettungsgerät und das Schwere Rüstfahrzeug, mit 14 Einsatzkräften der Feuerwehr Mödling.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co