Überraschendes Graupelgewitter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Als aktiver Wetterbeobachter hatte man am Freitag, den 21. Februar 2020 schnell den Eindruck gewinnen können es wäre schon April. Denn das Wettergeschehen des Tages war mit einem Begriff perfekt zu beschreiben – “Aprilwetter”
In den frühen Morgenstunden überquerte eine Kaltfront Österreich, mit stürmischem Wind im Gepäck. Im Norden des Landes und auf den Bergen erreichten die Böen sogar Sturmstärke. Rückseitig der Kaltfront wurden von Nordwesten her relativ kalte Luftmassen herangeführt.
Der Gegensatz zwischen den warmen Temperaturen am Boden von etwa Plus acht Grad und der Höhenkaltluft reichte aus, damit sich kräftige Schauer und sogar Gewitter bilden konnten.
Ein Graupelgewitter zog am Vormittag über Wien, an dessen Südflanke sich ein weiterer starker Schauer bildete. Dieser Schauer wuchs ebenso zu einem Gewitter heran und sorgte im Großraum Mödling für eine weiße Überraschung auf den Straßen und Gehwegen. In Folge sind die Gewitterzellen Richtung Nordburgenland abgezogen.
Ein klassischer Sonne-Wolken-Mix und einzelne Schauer bildeten das Wettergeschehen des weiteren Tagesverlaufs.
 
Was ist nun der Unterschied zwischen Graupel und Hagel?
Normal ist man es gewöhnt, dass Sommergewitter Hagel mit sich bringen können. Hagel entsteht aus Regentropfen in der Gewitterwolke (Cumulonimbus), welche mit den Aufwinden in große Höhen transportiert werden, dort vereisen und sich wieder nach unten bewegen. Dieser Bewegungsvorgang wiederholt sich so oft, bis das Hagelkorn so groß und schwer ist, um vom Aufwind nicht mehr getragen werden zu können. Nun fällt dieser Eisklumpen als Hagelkorn zu Boden. Der Durchmesser kann von kleiner 1cm bis zu mehreren Zentimetern betragen. Starke Gewitter können Hagelkörner in Tennisballgröße produzieren.
Graupel entsteht im Gegensatz dazu bei Kaltluft-Schauer und -Gewitter im Winter oder Frühling. Hier sind es Schneeflocken, die durch Kontakt mit kalten Wassertropfen und anderen Schneeflocken verklumpen. Graupel kann nicht so groß werden wie Hagel, und erscheint außerdem weiß wie Schnee. Das Herabfallen erinnert auch mehr an Schneefall, da die Körnchen aufgrund ihrer geringen Dichte und der rauen Oberfläche nicht so schnell Richtung Boden fallen. Somit geht von Graupel auch keine direkte Gefahr aus. Auf den Straßen können Graupelansammlungen allerdings schnell zu einer Rutschpartie führen. Gerade im Frühjahr, wenn viele schon mit Sommerreifen unterwegs sind, kann es so schnell zu brenzligen Situationen führen.
 
Schauen wir uns nun nochmals das Wettergeschehen von heute auf den verschiedenen Wetterkarten an
Die Bodendruckkarte vom 21.2.2020 um 01:00 Uhr MEZ zeigt klar die Kaltfront, welche sich in Nord-Süd-Ausrichtung von Skandinavien bis Frankreich erstreckt. Diese hat in der zweiten Nachthälfte, bzw. in der Früh Österreich von West nach Ost überquert.
Quelle: Met FU-Berlin
 
Die stärksten Windböen sind mit dem Durchzug der Front aufgetreten. Die Höchstwerte in Niederösterreich traten im Bez. Korneuburg an der Station Leiser Berger mit 105 km/h, bzw. im Bez. St. Pölten Land an der Station Buchberg im Wiener Wald mit 100 km/h auf.
 
Quelle: UBIMET GmbH
 
In etwa um 10:00 Uhr sorgte das Graupelgewitter im Bezirk Mödling für einen spannenden Moment. Binnen weniger Minuten hat sich eine deutliche Graupelansammlung auf den Straßen gebildet und für ganz schön rutschige Verhältnisse gesorgt.
 
Im Gemeindegebiet von Perchtoldsdorf wurden 3 Blitzentladungen registriert.

Quelle: blitzortung.org
 
In ganz Niederösterreich wurden heute sogar 73 Entladungen gezählt und ist heute somit Spitzenreiter. Für einen Tag in einem Wintermonat gar kein so geringer Wert.
 
Quelle: UBIMET GmbH
 
Abschließend wollen wir euch noch 2 Fotos zu diesem Wetterereignis zeigen
Per Hand aufgefangene Graupelkörner recht beachtlicher Größe
 

Bei der Anlieferung haben sich auf einem Postpaket ordentlich viele Körner gesammelt

 
Titelbild Wie im April: Sonnenschein, Schnee auf den Straßen und guter Blick auf einen entfernten Schauer by Storm Science Austria
Euer Bezirk Mödling Wetterteam in Kooperation mit Storm Science Austria

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---