SUV stürzte 8 Meter über Böschung in Wienerberger Lehmgrube

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Um 00:34 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Biedermannsdorf von der Bezirksalarmzentrale (BAZ) Mödling zu einem Verkehrsunfall auf die LH 154 zwischen Vösendorf und Biedermannsdorf alarmiert. Kurz nach der Alarmierung rückte der technische Zug auf die Landesstraße aus. Am Einsatzort konnte folgende Lage vorgefunden werden.
Ein BMW X5 kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stürzte ca. 8 Meter über die Böschung in die Wienerberger Lehmgrube. Der Lenker hatte unwahrscheinliches Glück und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und den Notruf absetzen.
Beim Eintreffen war eine Streife der Polizei bereits am Einsatzort anwesend. Von den eingesetzten Kräften wurde ein Brandschutz aufgebaut und die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Mit dem Kommandofahrzeug wurde die beste Zufahrt zu dem verunfallten Pkw erkundet. Nachdem diese festgestellt worden war, erfolgte die Bergung des Pkw mit dem Rüstlöschfahrzeug. Dazu wurde der Pkw zuerst mittels Kette ausgerichtet und anschließend mittels Hubbrille und Abschlepprollern geborgen.

Im Anschluss mussten noch die Fahrzeuge und Geräte gereinigt werden. Der Einsatz wurde gemäß der Covid Sicherheitsbestimmungen abgearbeitet. Die FF Biedermannsdorf stand mit 4 Fahrzeugen und 22 Mitgliedern im Einsatz.
 
Einsatzinformationen:
Mittwoch, 13.05.2020 non 00:34 bis 03:00 Uhr
Einsatzgrund: PKW Bergung
Einsatzort: Biedermannsdorf, LH 154,
Eingesetzte Fahrzeuge: KDO 1, HLF 1-W, RLF-A, TLF-A,
Einsatzleiter: Michael Ing. Felberbauer, BI

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---