Sturmtief „Daniel“ sorgt für Verwüstung im Bezirk Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Für zahlreiche Feuerwehreinsätze sorgte das Sturmtief, das gestern über den Osten Österreichs zog. Allein im Bezirk Mödling mussten die Feuerwehren zu mehr als 68 Sturmschäden ausrücken. Daneben waren noch andere Einsätze abzuarbeiten, wie ein Kaminbrand in Achau. Der Schwerpunkt der Einsätze lag auf losen Dachteilen sowie umgestürzten Bäumen, Zäunen, Baugerüsten und Ähnlichem.

Sturmschäden im Stadtgebiet Mödling

Gegen 09:00 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Feuerwehr Mödling zu einem auf einen Pkw gestürzten Baum, weitere Einsätze folgten im Laufe des Tages am laufenden Band. Neben zahlreichen abgebrochenen Ästen und umgestürzten Bäumen musste die Feuerwehr Mödling auch zu mehreren abgestürzten Dachteilen ins Stadtgebiet ausrücken. Bei einem Sturmeinsatz in der Schubertgasse brachen Teile zweier Bäume durch den starken Wind ab und beschädigten zwei parkende Pkws. Auf der Mödlinger Hauptstraße wurden Dachziegel von einem rund 20 Meter hohem vierstöckigen Wohnhaus auf die Hauptstraße geblasen.

Glücklicherweise wurden hier keine Personen verletzt oder Fahrzeuge beschädigt. Mittels Steig Mödling wurde das Dach provisorisch verschlossen und so ein weiterer Schaden abgewendet. Für die Dauer der Arbeiten musste die Hauptstraße teilweise gesperrt werden.

In Summe wurden durch die Feuerwehr Mödling über 15 Einsätze, einige von ihnen auch parallel, abgearbeitet. Im Einsatz standen dabei durchgehend 4 Fahrzeuge mit ca. 15 Einsatzkräften.

Sturmeinsätze in Biedermannsdorf

In Biedermannsdorf musste die Feuerwehr ebenfalls umgestürzte Bäume sichern bzw. entfernen. Am Gelände des Friedhofes Biedermannsdorf wurden durch einen umgestürzten Baum mehrere Gräber beschädigt. Auch ein beschädigtes Zelt einer Firma wurde gesichert. Da bei einem Mehrparteienhaus in der Perlasgasse mehrere Dachziegel auf den Gehsteig gefallen waren, wurde das Wechselladefahrzeug mit Kran und Arbeitskorb in Stellung gebracht und die restlichen Dachziegel gesichert.

Baum reißt in Perchtoldsdorf Mauer nieder

Ähnliche Schäden hinterließ das Sturmtief auch in Perchtoldsdorf, wo die Feuerwehr mehrere Bauzäune sichern musste.

Zusätzlich wurde auch eine Mauer beschädigt, weil ein darin eingewachsener Baum durch den Wind umstürzte.

Mehrere Sturmeinsätze in Wiener Neudorf

Ab 8:30 Uhr standen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr über fünf Stunden lang im Einsatz um zahlreiche Sturmschäden im Ortsgebiet abzuarbeiten.

Dabei mussten umgestürzte Bäume geschnitten, Bauzäune, Straßenschilder und Motorräder aufgestellt sowie lose Bauteile auf einer Baustelle gesichert werden. Zu den insgesamt neun Einsätzen rückte die Feuerwehr (rein rechnerisch) mit 18 Fahrzeugen und 79 Mann aus.

Beim letzten Einsatz des Tages ging es für die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner nochmals besonders hoch hinaus. Am Dach des alten Rathauses hatten sich mehrere Dachziegel gelöst und stürzten in die Rathausgasse – zum Glück wurde dabei niemand verletzt.

Mit Hilfe der Drehleiter Wiener Neudorf mussten weitere lose Dachziegel durch zwei Höhenretter gesichert werden.

Sturmschadeneinsätze in Maria Enzersdorf

Nur 30 Minuten nach dem ersten Sturmschadeneinsatz beim abgeknickten Maibaum, folgten die nächsten Alarmierungen:

.) lose Baustellengitter – Hauptstraße

.) Baugerüst droht umstürzen – Robert Stolz-Gasse

.) umgestürzter Bauzaun – Gabrieler Straße

.) umgestürtzter Baum – Gießhüblerstraße

.) lose Baurohre auf Straße – Johann Steinböck-Straße

.) Ast ragt auf Staße – Donaustraße

.) Baum droht umzustürzen – Am Hausberg

.) abgerissene Baumkrone – Franz Josef-Straße

Zum vermeindlich letzten Einsatz dieses Tages wurden die Einsatzkräfte der FF Maria Enzersdorf am 2. Mai 2021 um 18:53 Uhr in die Kaiserin Elisabeth-Straße alarmiert. Eine rund 6m hohe Thuje drohte umzustürzen. Um ein gefahrloses schneiden mit der Motorkettensäge zu ermöglichen, wurde der Baum mittels Kran des schweren Rüstfahrzeuges gesichert.

Nach nur wenigen Minuten konnte somit das Einsatzziel erreicht werden und die Thuje gesichert im Garten abgelegt werden.#

Fotos: FF Wiener Neudorf, FF Mödling, FF Perchtoldsdorf, FF Biedermannsdorf

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!