Statement des Bürgermeisters zur „angeblichen“ Sperre der Meiereiwiese

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Wir haben beim Bürgermeister der Stadt Mödling nachgefragt, was es damit auf sich hat!
Auf den Sozialen Kanälen gehen wegen der “angeblichen” Sperre der Meiereiwiese gerade die Wogen hoch.
Herr Hintner hat uns in einem Telefoninterview folgende Informationen gegeben die wir euch hier 1:1 weitergeben…
Eines bitte vorweg… Alle Parkanlagen und der gesamte Mödlinger Forst ist selbstverständlich unter der Einhaltung der Vorgaben und Beschränkungen der Bundesregierungen weiterhin FREI zugänglich!
“Mit 25. März wurde bis auf Weiteres eine Teilsperre der Parkplätze an den Eingängen zum Naturpark Föhrenberge vorgenommen. In letzter Zeit konnte nämlich trotz der strikten Ausgangs-Beschränkungen der Bundesregierung ein starker Ausflugstourismus – großteils von mit dem Auto aus Wien oder der Umgebung angereisten – Wanderern oder Mountainbikern beobachtet werden.
„Abgesehen von der klaren Empfehlung zu „social distancing“ müssen bei Verletzungen oder Unfällen die im Zuge von “extrem”-sportlichen Aktivitäten passieren, unsere Rettungskräfte ausrücken. Diese werden dadurch nicht nur in ihrer eigenen Gesundheit gefährdet, sondern werden anderweitig gerade dringender gebraucht!“, erklärt Bürgermeister Hans Stefan Hintner die Maßnahme.
Natürlich appelliere ich an die Bevölkerung zuhause zu bleiben und sich vor dem Haus zu bewegen!
Gestattet sind natürlich nach wie vor ein Gassi gehen mit dem Hund sowie ein kurzer Spaziergang oder eine Runde mit dem Fahrrad in der Wohnumgebung.
Leider ist der Begriff: Rund um die Wohnumgebung bewegen NICHT ordentlich definiert!
Ich appelliere aber an die Vernunft und vor allem den Hausverstand, dass ein Ausflug, der mit mehreren Kilometern Anreise verbunden ist, NICHT zur Wohnumgebung zählt!
Warum “teilweise” gesperrt?
Es gibt Mödlinger Familien mit Kleinkindern, die mit größeren Kinderwagen anreisen um sich im Erholungsgebiet bewegen zu können. Für diese ist die eingeschränkte Parkplatznutzung auch weiterhin gedacht.

Zur Meiereiwiese

Die Meiereiwiese ist eine Agrarfläche, der Pächter der Meiereiwiese duldet bis auf Widerruf das Aufhalten von Menschen mit Hunden. Wir stellen fest, das diese allerdings immer mehr zum Hundespielplatz bzw. Hundeklo für den gesamten Bezirk bzw. auch Wien geworden ist.
Die eigentliche Hundewiese ist unterhalb der sogenannten Salonwiese. An dieser Stelle sei gesagt, dass auch diese Fläche eigentlich nur für Mödlinger Hundebesitzer gedacht, die auch in Mödling Hundesteuer abführen.

Ist die Meiereiwiese nun gesperrt oder nicht?

In Zuge der in Kenntnisnahme in der vergangen Tagen, wo es bereits um die 20 plus Grade gab, hat sowohl die Exekutive als auch die Beobachtung Gemeindeorgangen ergeben, dass vorwiegend WIENER Kennzeichen auf dem Parkplatz wahrgenommen wurden.
Die empfohlenen Sicherheitsabstände von über einem Meter wurden überwiegend NICHT eingehalten und es wurden auch vermehrt Gruppenbildungen von Wanderern, Walkern oder Mountainbikern festgestellt.
Aus diesem Grund haben wir die Maßnahme gesetzt und 2/3 des Parkplatzes gesperrt, damit das gleichzeitige Antreffen am Parkplatz reduziert wird.

Ein Appell über die Kronen Zeitung an die WIENER wurde heute veröffentlicht.  Es gibt genug Parks sowie Grün- und Freiflächen auf dem Gebiet der Stadtgemeinde Wien. 

Zum Missverständnis Verbotstafel

Bereits bei der Auffahrt wurde eine Tafel platziert, damit darüber informiert wird, dass es NUR eine reduzierte Anzahl an Stellflächen bzw. Parkplätze gibt und somit die Leute erst gar nicht hinauf fahren.


Aufgrund diverser Gerüchte und falscher Verbreitung auf den sozialen Medien habe ich die Entfernung der Tafel per 27.03. / ca. 10 Uhr veranlasst. Diese Tafel sollte somit bereits auch entfernt sein.
Abschließend möchte ich schon eines noch loswerden!
Da ich mich selbst auf diversen sozialen Kanälen bewege und auch mittlerweile mitbekomme, dass falsche Meldungen über den persönlichen Austausch via Telefon, Whatsapp etc. verbreitet werden, kann ich an dieser Stelle nur noch einmal darauf hinweisen, dass INFORMATIONEN bzgl. Verordnungen, Verbote, Einschränkungen etc. die die Stadt Mödling betreffen, über die Website http://www.moedling.at entnommen werden sollen. NUR so kann jeder eine klare und inhaltlich RICHTIGE Information beziehen.
Euer Bürgermeister
Hans Stefan Hintner

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---