Spieler des S.V. Wiener Neudorf mit Corona infiziert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Mannschaft muss bis Ende Juli in Quarantäne
Vor dem positiven Testergebnis hat der Spieler die Trainings am 14. und am 15.07. mit der Kampfmannschaft absolviert. Gestern Mittwoch wurde das positive Testergebnis seitens der Behörde übermittelt.
Sofort griff das Maßnahmenpaket und sämtliche Trainingsteilnehmer wurden informiert. Diese wurden laut Verein bereits auch schon nach Anruf bei der Hotline 1450 nach entsprechender Risikoeinstufung durch die Behörde teilweise getestet bzw. für alle eine Heimquarantäne angeordnet.
Bis dato zeigten weder der positiv getestete noch andere Spieler Krankheitssymptome.
Der Verein muss somit das Training sowie auch die Vorbereitung auf den Meisterschaftsbetrieb bis auf weiteres einstellen. Dadurch fallen mindestens zwei Wochen an Vorbereitungszeit weg. Der Verein schreibt in seiner Aussendung bereits jetzt schon von einem enormen Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen Mannschaften und kritisiert auf der Sportseite meinfussball.at sogar, dass im Unterhaus zu früh begonnen wurde.
Lies auch unsere Beiträge aus der Reihe: Corona und die Folgen im Sport

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---