Musik im Schloss – Minguet Quartett

Sommerspiele 2020 im Schloss Hunyadi “Musik im Schloss“

Do, 09.07. Minguet Quartett

Beginn 20 Uhr

Schloss Hunyadi
Schloßgasse 6
2344 Maria Enzersdorf

Kategorie: Schlüsselwort:
Share:

Beschreibung

Das Minguet Quartett – gegründet 1988 – zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert in allen großen Konzertsälen der Welt, wobei seine so leidenschaftlichen wie intelligenten Interpretationen für begeisternde Hörerfahrungen sorgen – „denn die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Namenspatron ist Pablo Minguet, ein spanischer Philosoph des 18. Jahrhunderts, der sich in seinen Schriften darum bemühte, dem breiten Volk Zugang zu den Schönen Künsten zu verschaffen: DasMinguet Quartett fühlt sich dieser Idee auf seinen Konzertreisen mehr denn je verpflichtet.

Das Minguet Quartett konzentriert sich auf die klassisch-romantische Literatur sowie die Musik der Moderne gleichermaßen und engagiert sich durch zahlreiche Uraufführungen für Kompositionen des 21. Jahrhunderts. Begegnungen mit bedeutenden Komponisten unserer Zeit inspirieren die vier Musiker zu immer neuen Programmideen. Die erstmalige Gesamtaufnahme der Streichquartette von Wolfgang Rihm, Peter Ruzicka und Jörg Widmann zählen zu den bedeutendsten Projekten. Anlässlich des 70. Geburtstages des Komponisten Manfred Trojahn wird im Herbst 2019 die Ersteinspielung seines einstündigen 2. Streichquartetts mit Klarinette und Mezzosopran nach Gedichten von Georg Trakl auf CD erscheinen. Ein Höhepunkt der letzten Jahre war die Aufführung von Karlheinz Stockhausens Helikopter-Streichquartett im Rahmen eines Konzeptes des Dirigenten Kent Nagano.

In der Saison 2019/20 gastiert das Minguet Quartett u.a. beim Grafenegg Festival, dem Schwetzinger Mozartfest, der Internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg, dem Festival Ultraschall Berlin, beim Kissinger Sommer, den Festspielen Herrenchiemsee sowie in der Meistersingerhalle Nürnberg und De Doelen Rotterdam. Ferner steht eine ausgedehnte USA-Tournee mit Stationen in Washington DC und Los Angeles auf dem Programm.

Zukünftige Projekte ab 2020/21 beinhalten Konzerte in der Kölner Philharmonie, der Bayerischen Akademie der Schönen Künste München und der Conway Hall London, beim Internationalen Brucknerfest Linz, den Tutzinger Brahmstagen, den Meister & Kammerkonzerten Innsbruck und bei L’Art pour l‘Art Lausanne.

Programm:
Joseph Haydn, Streichquartett op. 77 Nr. 2
Giuseppe Verdi, Ave Maria – Scala enigmatica armonizzata a 4 voci miste
Ludwig van Beethoven, Heiliger Dankgesang aus dem Streichquartett op. 132
Ludwig van Beethoven, Streichquartett op. 131

Besetzung:
Ulrich Isfort, 1.Violine
Annette Reisinger, 2.Violine
Aroa Sorin, Viola
Matthias Diener, Violoncello

Das könnte dir auch gefallen …