Rehazentrum Perchtoldsdorf steht für die Entlastung öffentlicher Spitäler zur Verfügung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Die OptimaMed Sonderkrankenanstalten bleiben gemäß der Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit vom 20.03.2020 derzeit für den regulären Betrieb geschlossen. Die meisten Patientinnen und Patienten sind daher abgereist. Nur im Stoffwechsel-Rehabilitationszentrum Hallein, im Neurologischen Rehabilitationszentrum Kittsee und im Orthopädischen Rehabilitationszentrum Perchtoldsdorf werden derzeit weiterhin unbedingt notwendige medizinische Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt.
Die SeneCura Gruppe arbeitet eng mit den Gesundheits- und Regierungsbehörden zusammen, um einen raschen Weg zu finden, das österreichische Gesundheitssystem zu entlasten, indem Patientinnen und Patienten aus öffentlichen Krankenhäusern mit den derzeit zur Verfügung stehenden Betten der OptimaMed Häuser versorgt werden können. Eine weitere Möglichkeit wäre es, Menschen, deren 24-Stunden-Betreuung nicht mehr verfügbar ist, in den Sonderkrankenanstalten zu betreuen.
Die SeneCura Gruppe hat bereits für alle Sonderkrankenanstalten die fachärztliche und pflegerische Infrastruktur evaluiert und die Bettenkapazität erhoben, um den Akutspitälern eine Möglichkeit zur Auslagerung von Patientinnen und Patienten zu bieten. „Im oberösterreichischen Krisenstab sind wir mit dem OptimaMed Rehabilitationszentrum Bad Wimsbach bereits gelistet. Nun arbeiten wir gemeinsam dran, dass rasch weitere Häuser auch in den anderen Bundesländern unterstützen und als Versorgungsmöglichkeit genutzt werden können“, so Prim. Dr. Sven Thomas Falle-Mair, medizinischer Direktor OptimaMed. „Auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter würden für die Behandlung, Pflege und Betreuung zur Verfügung stehen.“
„Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Beitrag für Österreich in dieser schwierigen Zeit nicht nur in der bestmöglichen Betreuung der Bewohner und Bewohnerinnen unserer Pflegeeinrichtungen zu leisten, sondern auch zu helfen, das engmaschige Netz der medizinischen Krankenversorgung mit gebündelten Kräften noch ein bisschen enger zu stricken. Daran arbeiten wir mit unserem großartigen Team und den Regierungsvertreterinnen und -vertretern des Bundes und der Länder mit vollem Einsatz“, betont SeneCura CEO Anton Kellner, MBA.

Rehabilitationseinrichtungen die Österreichweit zu Verfügung stehen:

  • Neurologisches Rehabilitationszentrum Kittsee, Burgenland
  • Psychiatrisches Rehabilitationszentrum Wildbad in Neumarkt, Steiermark
  • Kinder- und Jugend-Rehabilitationszentrum Wildbad in Neumarkt, Steiermark
  • Rehabilitationszentrum Agathenhof in Micheldorf, Kärnten
  • Rehabilitationszentrum Hallein, Salzburg
  • Rehabilitationszentrum Bad Wimsbach, Oberösterreich
  • Rehabilitationszentrum Perchtoldsdorf, Niederösterreich
  • Rehabilitationszentrum Raxblick in Prein an der Rax, Niederösterreich
  • Ambulantes Rehabilitationszentrum Wiener Neustadt

Über OptimaMed – Gesundheitsbetriebe der SeneCura Gruppe

Die SeneCura Gruppe betreibt in Österreich 84 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 7.470 Betten und Pflegeplätzen. Die OptimaMed Gesundheitseinrichtungen umfassen stationäre und ambulante Rehabilitationszentren, Gesundheitsresorts mit Angeboten für Kur und Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA), physikalische Institute und ein Dialysezentrum. Als führender Anbieter von spezialisierten Angeboten in Rehabilitation, Therapie und Gesundheitsvorsorge ist OptimaMed ein wichtiger Teil der österreichischen Gesundheitsversorgung.
SeneCura ist Teil der französischen ORPEA Gruppe, die mit 951 Pflege- und Gesundheitseinrichtungen zu den internationalen führenden Unternehmen zählt.

Werbung

MEISTGELESEN

Finde hier

Werbung

ZULETZT VERÖFFENTLICHT