Portiunculamarkt und Ritterfest in Maria Enzersdorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Trotz der besonderen (Corona-)Zeiten ließen es sich die Veranstalter nicht nehmen, die beiden Veranstaltungen zu organisieren.
Buntes Treiben vor der Burg Liechtenstein: Mittelalterfest und Lebende Steine
Der August startete auf der Wiese vor der Burg Liechtenstein mit viel Action. Vorerst lud das Forum Antiquum zum ersten Mal zu einem Mittelalterfest. Fahrende Händler boten ihre Waren
feil, mittelalterliche Handwerker präsentierten ihre Künste, Ritter zeigten Kämpfe und ihre Bräuche, natürlich kam auch die Kulinarik in historischen Tavernen nicht zu kurz. Bürgermeister Johann Zeiner und die beiden Vizebürgermeister, Michaela Haidvogel und Markus Waldner, zeigten sich von dem Fest begeistert und freuten sich über die neue Initiative in Maria
Enzersdorf.

Schon zum 16. Mal kann man hingegen – ebenfalls auf der Wiese vor der Burg Liechtenstein – Meisterwerke simbabwischer Bildhauerkunst bewundern. Steinskulpturen in verschiedensten Formen begeistern (unter anderem Bürgermeister Johann Zeiner und die Vizebürgermeister Michaela Haidvogel und Markus Waldner) mit ihrem Ausdruck, mit dem Leben, das ihnen die Künstler aus Simbabwe eingehaucht haben.
Portiunculamarkt in Maria Enzersdorf
Seit vielen Jahrzehnten lebt Maria Enzersdorf einen ganz besonderen Brauch: den Portiunculamarkt.
Dieser kann nur in jenen Orten stattfinden, in denen der Franziskaner-Orden zu Hause ist und erinnert an Portiuncula, ursprünglich ein kleines, verfallenes Kirchlein in der Nähe von Assisi,
dem Heimatort des ersten Franziskaners, Franz von Assisi. Dieses Kirchlein wurde vom Heiligen Franziskus wieder aufgebaut wurde, steht heute als Kapelle in der Basilika Santa Maria degli Angeli bei Assisi und ist eine der meistbesuchten Wallfahrtsstätten.

Trotz der besonderen (Corona-)Zeiten ließen es sich die Schausteller auch heuer nicht nehmen,
den Portiunkulamakrt zu organisieren und ihre Waren feilzubieten. Bürgermeister Johann Zeiner und die Vizebürgermeister Michaela Haidvogel und Markus Waldner statteten dem traditionellen Markt gemeinsam einen Besuch ab und bewunderten das breitgefächerte Angebot.
 

Kommentar zum Artikel

  • Edith
    13. August 2020 am 09:07

    Wir waren heuer zum ersten Mal auf dem Portiunculamarkt. Es war so schön zwischen den Markt ständen zu flanieren und gustieren, etwas zu kaufen und dann noch im Kaffeetestaurant dazwischen gut zu essen und zu trinken.

Einen Kommentar hinzufügen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Kommentar zum Artikel

  • Edith
    13. August 2020 am 09:07

    Wir waren heuer zum ersten Mal auf dem Portiunculamarkt. Es war so schön zwischen den Markt ständen zu flanieren und gustieren, etwas zu kaufen und dann noch im Kaffeetestaurant dazwischen gut zu essen und zu trinken.

Einen Kommentar hinzufügen

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Gutscheine

Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

Ausgsteckt is beim

Events

Bei uns erfährst du was los ist!

Immobilien

Hier findest du deine nächste Immobilie!

Jobs

Finde deinen nächsten Job!

Firmen & Co

Entdecke die Region!