Perchtoldsdorf 4 future: Start in Energiezukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

25 Jahre Klimabündnis-Gemeinde und „klimafest“ für mehr Lebensqualität
Welche grundlegenden Prozesse stecken hinter dem Klimawandel, was wurde in Perchtoldsdorf bereits gemacht, was können wir noch tun und welche Ideen verfolgen wir für die Zukunft?
Diese Inhalte waren der Kompass für die Veranstaltung „Perchtoldsdorf 4 future – Gemeinsam für mehr Lebensqualität“ im vollbesetzten Neuen Burgsaal in Perchtoldsdorf. „Abseits der eher hitzig geführten Diskussionen rund um das Thema Klimawandel sind wir uns wohl alle darüber einig, dass wir für ein qualitätsvolles Leben eine intakte Umwelt brauchen und dass wir nachfolgenden Generationen eine möglichst unversehrte Lebenswelt hinterlassen möchten“, so Bürgermeister LAbg. Martin Schuster in seinem Einleitungsstatement.
Präsentation des bekannten Meteorologen Andreas Jäger
Fachlichen Input zu Fragen atmosphärischer Vorgänge rund ums Klima brachte eine lebendige Präsentation des Meteorologen und TV-Moderators Andreas Jäger. Eingebettet war der Vortrag in eine Ausstellung verschiedener örtlicher Akteure des Klimaschutzes aus dem öffentlicher, ehrenamtlichen und wirtschaftlichen Bereich.
Klimaschutzmanifest und Leuchtturmprojekte
Perchtoldsdorf ist bereits seit 25 Jahren Klimabündnis-Gemeinde und hat seither eine Reihe von Leuchtturmprojekten umgesetzt. Seit 1997 gibt es etwa die Förderung von VOR-Jahreskarten   und 1998 wurde die erste Photopvoltaik-Gemeinschaftsanlage errichtet. Wenig später wurde das  erste E-Auto durch die Gemeinde in Dienst gestellt. Die Marktgemeinde hat heuer im Gemeinderat als eine der ersten Gemeinden Österreichs ein viel beachtetes Klimaschutzmanifest verabschiedet. Anlass genug, um beim Klima-Fest „Perchtoldsdorf 4 future – Gemeinsam für mehr Lebensqualität“ das bereits Erreichte Revue passieren zu lassen, geplante Umwelt- und Klimaschutzaktionen vorzustellen und Visionen für die Zukunft zu entwickeln
Bildcredit: Pressefoto Ing. Walter Paminger, Perchtoldsdorf