Parkettaufbereitung mit neuen Technologien aus Vösendorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

So kommen Sie ums Abschleifen herum

Parkettböden machen Freude – bei guter Pflege für viele Jahrzehnte. Wie oft ein Parkettboden abgeschliffen werden muss? Das hat sich durch die Entwicklung neuer Technologien der Aufbereitung in den letzten Jahren verändert. Die Antwort heute: Das Abschleifen von Parkettböden kann in vielen Fällen komplett entfallen – was Nerven, Zeit, Geld und sehr viel Staub spart.
Sie sind schön, edel, natürlich und bei guter Pflege für Generationen haltbar: Parkettböden sind nicht zufällig eines der beliebtesten Ausstattungsmerkmale heimischer Häuser und Wohnungen. Ihre Pflege gelingt am besten mit ein wenig Know-how und speziellen, ausgewählten Produkten.
Weist ein Parkettboden durch irgendwelche Zwischenfälle oder einfach, weil er in die Jahre und Jahrzehnte gekommen ist, echte Schäden auf oder scheinbar unbesiegbare Verschmutzungen, denkt der durchschnittliche Parkettbewohner an das Schleifen der Böden. Und schiebt es gerne mal vor sich her, weil bekannt ist: Parkettböden zu schleifen ist mit wahlweise sehr viel Arbeit oder, bei Beauftragung eines Profis, hohen Kosten verbunden. Von der extremen, dabei entstehenden Schmutz- und Staubbelastung ganz zu schweigen.
Aufatmen – weil Parkettsanierung auch ohne Staub gelingt
„Viele Parkettböden werden vorschnell abgeschliffen, was extrem aufwändig ist mit und sehr hoher Staubbelastung einhergeht“, weiß Reinigungsprofi Werner Tötzel aus langjähriger Erfahrung, und erklärt weiter: „Mittlerweile können wir durch spezielle Aufbereitungstechnologien Parkettböden in vielen Fällen mit viel weniger Aufwand wieder wie neu aussehen lassen.“

Wie viel sind nun „viele Fälle“? Wir haben nachgefragt: Es sind so an die 95 %. Guten Chancen also, dass Ihr in die Jahre gekommener Parkettboden zuhause oder in Ihrem Büro ziemlich unaufwändig zu retten ist. Mit einer professionellen Reinigung, ganz ohne Schleifen, nach der direkt vom Profi eine spezielle Pflegeemulsion aufgebracht wird. So aufbereitet ist der Parkettboden auch in den Jahren danach gut gegen Neuverschmutzung und andere Attacken geschützt und steckt die normale, selbst durchgeführte Reinigung zwischendurch leichter weg.
Carpet Cleaner Wien
Ing. Werner Tötzel, MBA
Rossödengasse 16, A-2331 Vösendorf
Tel.:   +43 (0)1 478 14 88
Fax.:  +43 (0)1 470 40 80
Web: www.carpetcleanerwien.at
 

Dieser Beitrag entstand im Auftrag der Firma Carpet Cleaner 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co