Oldtimer wieder geöffnet – Maulkorb für Betreiber

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Alles nur PR? Wir haben nachgefragt und bekamen eine schriftliche Stellungnahme!
Vor einigen Tagen wurde mittels Presseaussendung noch die Schließung der Raststätten in Guntramsdorf, Pack und Zöbern kommuniziert.
“Der wirtschaftliche Einbruch durch die Corona-Krise und die noch zu erwartenden Folgen, aber auch wirtschaftliche Rahmenbedingungen, zwingen uns leider, drei unserer vier Oldtimer Standorte (Autobahnrestaurant & Motorhotel PACK, ZÖBERN und GUNTRAMSDORF) zu schließen.
100 Mitarbeiter wurden im Frühwarnsystem beim AMS zur Kündigung angemeldet. ”
So ging am 09.06 über den Österreichischen Pressedienst APA eine Aussendung an alle Medien des Landes.
Betriebe wieder still und heimlich “provisorisch” geöffnet?
Zwei Wochen nach der Aussendung sind die Betriebe seit Montag wieder geöffnet, eine weitere Aussendung dazu gab es allerdings nicht. Im Interview mit dem Kurier soll Herr Kothmiller (Geschäftsführer) über eine provisorische öffnung zurückhaltend bestätigt haben und für heute Mittwoch eine ausreichende Erklärung liefern.
BP war von der Öffnung der Raststätten überrascht.
Im Interview mit der NÖN wird von weiteren Gesprächen und guten Willen berichtet.
Im Interview mit dem Kurier bestätigt Peter Kretzschmar (Sprecher von BP) die Aufforderung den Vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen. Von weitergehenden Gesprächen will er aber nichts wissen.
Wir kontaktierten Anton Kothmiller, Geschäftsführer der Oldtimer-Kette heute Vormittag und bekamen bestätigt, dass die Betriebe wieder geöffnet sind. Auf Frage wie es dazu kam und ob die Betriebe geöffnet bleiben, wurden wir gebeten eine schriftliche Anfrage zu stellen.
Prompt erhielten wir darauf auch eine Antwort:
Mineralölfirma verpasst mir einen “Maulkorb”
“Auf Grund von dem großen Druck der ASFINAG und der Mineralölfirmen haben wir wieder alle drei Betriebe an der Südautobahn seit Montag den 15.06.2020 offen.
Die haben mir nicht nur mit der Kündigung aller Verträge gedroht sondern auch mit einer einstweiligen Verfügung.Weiters wurde ins Spiel gebracht, dass eine andere Firma auf unsere Kosten den Betrieb fortführen könnte. Eine Mineralölfirma hat mir sogar einen „MAULKORB“ verpasst.
Wir werden den Verlauf der nächsten Wochen genau beobachten.”
 

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!