Nothing Like Austria – Brunner startet österreichisches Filmprojekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Musikfilm-Initative aus dem Bezirk Mödling mit prominenter Besetzung
Das zukunftsweisende und prominent besetzte Multimedia- und Filmprojekt „Nothing Like Austria” legt die Leinen los und nimmt ganz Österreich mit – auf eine Fahrt in eine neue Ära.
Zusammenhalt und Stolz sind in Krisenzeiten das Fundament, aus dem frische Zukunftsmusik und neue Prosperität entstehen. Österreich hat in der Corona-Krise sehr vieles richtig gemacht, gilt als liberaler Trendsetter Europas und kann deshalb aktuell wieder schneller hochfahren, als andere Länder. Dieser Etappenerfolg soll vor allem die Kraft dafür geben, gemeinsam mutig nach vorne zu schreiten.

Prominent besetzte Musikfilm-Initiative
„Nun ist die Zeit gekommen, unser Know-How und den Spirit unseres Landes sichtbar zu machen. Mit dem „Nothing Like Austria“ Musikfilm, positiven Vibes und prominenten Botschafter*innen, wollen wir auf unser schönes Land aufmerksam machen und den Fokus in Richtung Zukunft lenken”, sagt der mehrfach international ausgezeichnete Fotograf und Multimediakünstler „Chaluk”. Unterstützend an seiner Seite steht Filmproduzent Dino Stelzl, „Three Souls Agency” Werbeagentur-Inhaber Oskar Krauss und der künstlerische Leiter Walter Schwarz. Anfang Juni hat er die Musikfilm-Initative ins Leben gerufen und bereits hochkarätigen Support an Land gezogen. Neben Kabarettist Reinhard Nowak, Miss Vienna Beatrice Körmer, sind Kabarettist Christoph Fälbl, Willi Gaballier, Hans Krankl, Moderatorin Cathrin Zimmermann, Goldmedaillengewinner Thomas Geierspichler und Rockmusiker Dennis Jale schon mit an Bord, um nur einige der prominenten Unterstützer*innen zu nennen. „Und wir werden täglich mehr”, freut sich „Chaluk“. Alle prominenten Darsteller*innen und das Organisationsteam engagieren sich ehrenamtlich für die österreichweite Initiative, die kostendeckend realisiert wird.
Musikfilm Präsentation zu “Nothing Like Austria”  – LEINEN LOS!
Während Chaluk durch den Abend führt erwartet Dich vor allem neben spannenden Hintergrundeinblicken, Specials zum Song, etlichen Gästen und spektakuläre Live-Acts, eines: Der Film zur Bewegung des Landes. Sei dabei und sichere Dir noch heute Dein digitales Ticket, wenn am 22. September 2020 es Live* auf Facebook heißt “LEINEN LOS”!
Mehr unter www.nothinglikeaustria.at

„Der Musikfilm bietet für alle Beteiligten und Sponsoren die einmalige Chance bei einem Projekt dabei zu sein, das viral gehen und Österreich weltweit als Vorzeigeland positionieren wird. National wollen die Initiatoren den Fokus inhaltlich vor allem auf Regionales legen und die Vielfalt unseres Landes zeigen. Die Tourismusbranche ist daher auch unter den ersten Unterstützern der Initiative”, so „Chaluk“. Umfassende on- und offline Marketing-Aktivitäten begleiten diesen Schulterschluss von Leistungsträgern verschiedener Branchen. Unter dem Motto „Leinen los“ wird als Herzstück ein einzigartiges Musikvideo produziert, das den Aufbruch in eine neue Zeit visualisiert. Der ausgewählte, mitreißende Song eines österreichischen Musikers, motiviert dazu sich vom Rhythmus leiten zu lassen und in die Gänge zu kommen.
Der Song wurde am 8.7.2020 präsentiert und steht seid 10.7.2020 auf allen gängigen Plattformen zum Download bereit.
https://www.facebook.com/NothingLikeAustria/videos/318480302521231/
Das Duo Jan Woletz und sein Co-Regisseur Stefan Polasek, bekannt von der in Österreich produzierten Fantasyserie „Wienerland”, haben Regie geführt. Erst Anfang Mai ist sein Serien-Debüt bei den Los Angeles Film Awards in mehr als 40 Kategorien prämiert worden.
Alle in einem Boot
Für die Dreharbeiten, die schon Anfang Juni begannen, haben sich die kreativen Köpfe hinter “Nothing Like Austria” das Donaukreuzfahrt-Schiff MS Nestroy gesichert. „Auf diese Zusammenkunft der Führungsspitze österreichischer Unternehmen mit prominenten Darsteller*innen, die unsere Passagiere sein werden, freuen wir uns ganz besonders. Vereint cruisen wir in unsere gemeinsame Zukunft und lassen die ganze Welt daran teilhaben. Am Ende des Tages sitzen wir schließlich alle im selben Boot”, beschreibt Produzent Dino Stelzl. Mit seinem Team, wird er eine informative TV-Dokumentation produzieren die ihm und „Chaluk“ durch ganz Österreich führen wird, um die Stars des Projekts vorzustellen und die Geschichte der Initiative mit dem Publikum zu teilen. Ein Making-Of, mit Blick in die Kajüten der MS-Nestroy und hinter die Kulissen, wird als Draufgabe realisiert. „So fangen wir den Rhythmus Österreichs ein und zeigen woraus der Antrieb gemacht ist, mit dem wir unser Land auch durch die rauesten Wellen navigieren”, so „Chaluk“.
Über Lukas Charwat alias “Chaluk” (Titelbild)
Der geborene Mödlinger, der aktuell in Brunn am Gebirge lebt, hat 2013 die höhere Grafische Bundes-, Lehr- und Versuchsanstalt in Wien absolviert.
Von 2013 bis Ende 2017 erhielt er, als einer der wenigen nicht spanischen Fotografen, Zutritt zur ersten Mannschaft des FC Barcelona (sowohl im Camp Nou als auch auf internationalen Reisen). 2018 bis März 2020 Fotograf für den SK Rapid Wien
Zu seinen Spezialgebieten zählt auch die Unterwasser-, Landschaft- und Sportfotografie.
Von 2015 bis 2019 hat er insgesamt 7 Ausstellungen veranstaltet. 2020 wäre die 8. Ausstellung “TIGER” geplant gewesen die aufgrund von Covid vorübergehend verschoben wurde.
Stolze 57 internationale Awards konnte er bereits in den vergangenen Jahren, in verschiedenen Bereichen der Fotografie für sich beanspruchen. 2018 wurde er sogar bei One Eyeland zur No. 1 der Welt gewählt.
2020 kam die Idee zur Umsetzung von Nothing Like Austria.
Mehr über “Chaluk” erfährst Du unter www.chaluk.com

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co