Neue Energieausweise für Kindergärten und Schulen zeigen Optimierungspotentiale auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Mödling investiert in öffentliche Gebäude

Für alle neuen Gebäude, unter Umständen aber auch bei Um- und Zubau oder umfassender Sanierung, ist die Erstellung eines Energieausweises verpflichtend. Es handelt sich dabei um ein Dokument, das die Gesamt-Energieeffizienz eines Gebäudes oder Gebäudeteils in vergleichbarer Weise aufzeigt. Zudem muss die darin enthaltene Effizienzskala sowie Angaben über wesentliche bau-, energie- und wärmetechnischen Ergebnisdaten an einer für die Öffentlichkeit gut sichtbaren Stelle angebracht werden.

Energieausweise verlieren nach zehn Jahren ihre Gültigkeit. Deshalb hat Ing. Gerhard Puchegger, Energiebeauftragter der Stadtgemeinde Mödling, in Zusammenarbeit mit der Firma Energieplanung Richtarz die Energieausweise aller öffentlichen Gebäude neu berechnen und ausstellen lassen. Erhoben und dokumentiert wurden dabei Zustand, Haustechnik und Beleuchtung von insgesamt 40 Gebäude- und Gebäudeteilen.

„Durch die Neuberechnung und das Aushängen der Ausweise erfüllen wir zwar die rechtlichen Vorschriften. Jedoch sind wir als Stadt Mödling noch einen Schritt weiter gegangen und haben auf Basis der neuen Datenlage ein Sanierungskonzept erstellt, durch dessen Umsetzung wir die Energie-Effizienz in den öffentlichen Einrichtungen kontinuierlich verbessern werden“, so Mödlings Stadtrat für  Klimaschutz, Umwelt und Energie Umwelt-GR Otto Rezac. Denn als e5-Gemeinde liegt Mödling viel daran, mit den natürlichen Ressourcen sparsam umzugehen.

Übergabe der aktualisierten Energieausweise

Ende März wurden die „frisch gebackenen“ Energieausweise und Aushänge von Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Stadtrat für Energie, Klima- und Umweltschutz Otto Rezac, Schul-Stadträtin Roswitha Zieger sowie von Energie-Referatsleiterin Anna Kraus und Energie-Beauftragtem Gerhard Puchegger an die NÖ Landeskindergärten, Volksschulen und das Haus der Jugend übergeben.

Außerdem wurde der auszuhängende Pflichtinhalt erweitert und ein für jede Einrichtung individuell erstelltes Energiedatenblatt erstellt, um noch mehr Transparenz zu schaffen. Darauf sind nicht nur die wichtigsten Energieeckdaten zu finden, sondern auch, welche Maßnahmen bereits umgesetzt wurden, welche Sanierungsschritte vorgesehen sind und wie hoch der jeweilige Wärmebedarf im Vergleich zu anderen Schulen und Kindergärten in Mödling bzw. Land Niederösterreich ist.

Bild: Die Übergabe der aktualisierten Energieausweise startete in der Karl Stingl-Volksschule. v.l.: Bürgermeister Hans Stefan Hintner, Gerhard Puchegger, die Direktorin der Stingl-Volksschule Dagmar Pokorny, STR Otto Rezac, Anna Kraus, STR Roswitha Zieger.

Foto: Stadtgemeinde Mödling / Boeger

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Stadt-Moedling-unterstuetzerleiste-1024x273.png

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co