Nachbarschaftsstreit in Grub wegen laut krähender Hähne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Welche Tiere dürfen im Wohngebiet gehalten werden?
Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“  die beschwerde einer niederösterreichischen Familie, über die Lärm- und Geruchsbelästigung durch die Hennen, Hähne und andere Kleintiere der Nachbarn in Grub im Wienerwald.
Zu Recht, meint Volksanwalt Werner Amon, der das Agieren des Bürgermeisters kritisiert, mehr am Samstag, dem 7. März 2020, um 18.00 Uhr in ORF 2.


Weitere Themen der Sendung
Nachgefragt: Gestank von Schweineställen in der Südsteiermark – Werden Mindestabstände zum Wohngebiet jetzt eingehalten?
In der Südsteiermark ärgern sich Anrainer/innen seit Jahren über den Ausbau eines Schweinemastbetriebs. Damit der zur Vermeidung von Geruchsbelästigung vorgeschriebene Mindestabstand zum Wohngebiet eingehalten wird, wurde sogar ein Teil der Nachbargrundstücke von Bauland zu Freiland rückgewidmet. Nach der Intervention der Volksanwaltschaft wurden diese Umwidmungen nun rückgängig gemacht.
Kritik an einer Reihenhausanlage in Niederösterreich: Gab es Tricks für die Bewilligung?
„Ich hab’ erst mitbekommen, dass der Bau durchgeführt wird, als die ersten Maschinen aufgefahren sind“, behauptet Wolfgang B. aus Absdorf. Mittlerweile steht eine Reihenhausanlage neben seinem Haus. Wurde bei der Bewilligung wirklich „getrickst“? Herrn B.s Anwalt und der Vertreter der Errichtungsgesellschaft diskutieren im Studio.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co