Mountainbiker stürzt beim Husarentempel und verletzt sich leicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Abtransport durch die Bergrettung da die Weiterfahrt nicht möglich war
Der 31- Jährige fuhr mit einem Bekannten den „Husarentempel-Trail“. Etwa 20 Höhenmeter unterhalb des Husarentempels verlor er die Kontrolle über sein Mountainbike und kam zu Sturz, wobei er sich im Bereich des kleinen Fingers der linken Hand verletzte.
Sofort machten sich nach der Alarmierung drei Mitglieder der Bergrettung auf den Weg zur Ortsstelle und rückten eine viertel Stunde nach der Alarmierung aus. Über das Kiental fuhren sie zur Unfallstelle bzw. zum Patienten.

Der Einsatzleiter koordinierte im Hintergrund bereits die Rettungsmittel und lieferte der Mannschaft eine genaue Wegbeschreibung. Der verletzte konnte mit seinem Begleiter selbstständig zum Husarentempel gehen, wo er in der Folge von der Bergrettung erstversorgt und anschließend mit dem Bergrettungsfahrzeug ins Tal gebracht wurde.
 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Bezirk Mödling (@bezirkmoedling) am

Viel konnten die Einsatzkräfte der Bergrettung vor Ort leider nicht helfen, da eine Schienung bzw. Repositionierung des betroffenen Fingers aufgrund des unbestimmten Verletzungsmusters zu heikel gewesen wäre.
Der Patienten wurde mittels Coolpack erstversorgt und anschließend mit dem Rad gemeinsam im Defender hinuntergebracht und dem bereits wartenden Rettungswagen übergeben. Anschließend wurde er zur weiteren Behandlung in das Krankenhaus Baden verbracht.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co