Mödlinger Trafik sucht dringend Nachfolge

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Nachdem Erwin Kerschbaumer nächstes Jahr in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird, wird fieberhaft eine mögliche Nachfolge gesucht. In der ersten Ausschreibungsphase, die mit Ende August auslief, hat sich niemand gemeldet und bei der Monopolverwaltung, die alleinig für die Weitergabe verantwortlich zeichnet, schrillten die Alarmglocken. Als Folge daraus wurden einerseits die Ablösekosten heruntergesetzt, andererseits wurde der Kontakt zu Wirtschaftsstadtrat Gert Zaunbauer aufgenommen und um Unterstützung für die Neuausschreibung zu ersuchen.


Gert Zaunbauer erklärt: „Der Erhalt der Trafik in der Altstadt ist extrem wichtig, da ja schon viele in der Umgebung für ewig geschlossen haben. Ich erinnere mich noch an eine Trafik im Rathaus, eine beim Theater und eine gegenüber der Post in der Schillerstraße. Alle für ewig geschlossen.“ Erwin Kerschbaumer weiter: „Viele verbinden Trafik ausschließlich mit Rauchen. Natürlich ist es ein wesentlicher Teil, auch mit der Bestückung der Automaten, aber darüber hinaus ist es auch der Zeitungs- und Magazinhandel und Lotto verantwortlich, das viele gerne bei mir in Anspruch nehmen.“
Die neue, zweite Ausschreibung beginnt gerade und schließt mit Ende Oktober. Bei der Monopolverwaltung ist Frau Konitz für Informationsauskünfte und Anmeldungen verantwortlich und per eMail unter Konitz@mvg.at kontaktierbar.
Stadtrat Zaunbauer abschließend: „Eine Schließung hätte neben dem Leerstand auch Folgen für andere Betriebe, wie zum Beispiel die Gastronomie, die Rauchwaren und Zeitungen für ihren eigenen Betrieb von dort beziehen. Aber ich bin zuversichtlich, dass dieser etablierte und gut gehende Betrieb für die Altstadt erhalten bleibt.“
Bild: Erwin Kerschbaumer & Stadtrat Gert Zaunbauer
Credit: Willy Kraus

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---