Werbung

Mödling

Meiereiwiese wird eingezäunt – Hundeverbot kommt

Kommentare (2)
  1. Avatar Nob sagt:

    Warum man alles einzäunen und verbieten muss. Vor paar Wochen wurde noch der Parkplatz gesperrt damit keine Wanderer herkommen, nun müssen diese vor den Hunden geschützt werden. Was ist der Anlass dazu?
    Die Hunde dürfen nicht auf die Wiese aber die Wanderer dürfen sich im Wald erleichtern und die Taschentücher verteilen.
    Komische Politik.

  2. Avatar Herbert77 sagt:

    Na herzlichen Dank für diese überzogene, populistische, menschen- und hundeverachtende Lösung! Die Meiereiweise ist/war seit mehr als 15 Jahren(!) für Mensch und Tier freigegeben und plötzlich ist der Hundekot (und die in „Massen“ anreisenden Wiener…) ein so großes Problem, dass nur mit einer Totalsperre an das Problem herangegangen werden konnte. Eine zeitlich begrenzte Sperre (z.B. 1 Monat vor dem Mähen bis zum Abtransport der Heuballen) hätte das Kotproblem gelöst, ohne mal wieder den Menschen etwas ganzjährig wegzunehmen.
    Auch vermisse ich hier einen aufklärenden Dialog mit der Bevölkerung im Vorfeld, bevor mit dem Holzhammer draufgehaut wurde.
    Ein trauriges Bild, das die Mödlinger Stadtregierung hier abgibt. Danke Herr Bürgermeister, hier wurde wertvolle Politik gemacht – wieder einmal für die laute, hysterische und vernadernde Minderheit. Den Preis bezahlt wie üblich die Mehrheit.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *