Luca am heißen Sitz bei der Rallye Historiale in Brunn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Am 27. September 2020 fand die Rallye Historiale in Brunn am Gebirge statt. Rallyefahrer Luca Pröglhöf aus der Gemeinde Wienerwald ließ sich diese Veranstaltung nicht entgehen und nahm eine für ihn ungewohnte Position im Cockpit des Mini Cooper 1300 ein.

Vor Rennbeginn wurde das Fahrzeug von der Abocar GmbH durchgecheckt und noch ein neuer Kupplungsgeber- und Nehmerzylinder eingebaut, um nichts dem Zufall zu überlassen. Jura und Pröglhöf nutzen die Zeit am Tag vor der Veranstaltung, um die Abläufe des Schnittfahrens geistig durchzugehen und sich auf die Prüfungen einzustellen. Schon hier stellte sich heraus, dass dies keine leichte Aufgabe ist und Pröglhöf als Co-Pilot einiges zu tun haben wird.
Kurz nach 9:00 Uhr startete das Team in Brunn, und machte sich auf den Weg zu den ersten Sonderprüfungen. Die Kommunikation im Auto war optimal und das Team hatte viel Spaß an der neuen Herausforderung. Nach der Mittagspause erfolgte die Prüfung im Fahrtechnikzentrum Teesdorf. Dies war für Pröglhöf eine Überraschung, als er den Schnitt von rund 50km/h anfangs noch belächelte, kam er beim Ansagen der Abweichungen des Schnitts ziemlich ins Trudeln. Abweichungen von 0,49 bis 2,58 Sek. bei den drei unterschiedlichen Messpunkten, waren die Folge. Der restliche Nachmittag ging ohne Probleme über die Bühne und das Fahrzeug konnte ohne technisches Gebrechen wieder am Parkplatz des BRUNO´s abgestellt werden.

Für das Team war es nach der Veranstaltung schwer abzuschätzen, wie sie sich geschlagen haben, eine Vergabe der Wertungspunkte erfolgte erst bei der Siegerehrung. Gesamtplatz 22 konnte eingefahren werden.
Zufrieden ist das Team mit diesem Ergebnis nicht, sind aber froh bei ihrer ersten Oldtimerveranstaltung gut ins Ziel gekommen zu sein.
Pröglhöf resümierte,“ Daniel und ich hatten viel Spaß im Auto. Am Beifahrersitz konnte ich viele Erfahrungen sammeln, jedoch glaube ich das ich eingeklemmt zwischen Sitz und Lenkrad besser aufgehoben bin. An dieser Stelle, vielen Dank an Robert Krickl für diese tolle Rallye und an das Team der Abocar GmbH für das optimal vorbereitete Auto.“
Titelbild: Robert Krickl
Fotos: Privat

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---