Lizz Görgl: „Fast wie in der Toskana“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Als Skifahrerin war sie Weltklasse, nach Ende ihrer Karriere lebt die Doppel-Weltmeisterin im Flachland – genauer gesagt: im Bezirk Mödling! Was und wer Lizz Görgl so sehr fasziniert, dass sie nach Niederösterreich übersiedelt ist, was sie an ihrem neuen Leben besonders schätzt und wo sie am liebsten regionale Produkte einkauft, erzählt uns die Wahl-Mödlingerin im folgenden Interview.
Lizz, du bist gebürtige Steirerin und hast danach lange in Innsbruck gelebt – doch nach Ende deiner aktiven Skikarriere bist du nach Maria Enzersdorf übersiedelt, heute lebst du in Mödling. Wie bist du gerade auf den Bezirk Mödling als neue Heimat gekommen?
Ja, da ist richtig, ich bin in Bruck/Mur geboren und dann in Parschlug bei Kapfenberg aufgewachsen. Im Alter von 10 habe ich den Entschluss gefasst, nach Schladming in die Skihauptschule zu gehen und dann in die Oberstufe ins Skigymnasium Stams. Nach der Matura bin ich in Tirol geblieben, weil ich dort für mein Skifahrerinnenleben die für mich besten Voraussetzungen vorgefunden habe. Mein letztes Jahr als aktive Sportlerin habe ich dann aber von Maria Enzersdorf aus bestritten, weil mein Freund von hier ist.
Was macht die Region für dich so besonders lebens – und liebenswert?
Mir sind gleich zu Beginn die schönen Weinberge und Felder aufgefallen, die liebliche Gegend zum Rennradfahren. Fast wie in der Toskana, denk ich mir manchmal! Und dann sind da natürlich die tollen Wälder zum Biken, und gleichzeitig schätze ich die Nähe zu Wien.
Du bist ja nach wie vor sehr sportlich – was sind deine liebsten Bike- und Laufstrecken im Bezirk?
Grundsätzlich schnappe ich mir sehr gerne das Rennrad und fahr eine Runde im Wienerwald. Früher, in Maria Enzersdorf, war ich viel laufen rund um den Lichtenstein und jetzt in Mödling bike ich sehr gerne auf oder um den Anninger. Hier ist ein tolles Bike – und Wanderzentrum mit vielfältigen Möglichkeiten, die ich sehr genieße.

Der Anninger ist mit der 675 Metern der höchste Berg in deiner neuen Heimat – fehlen dir die wirklich massiven Berge eigentlich, in denen du während deiner Karriere unterwegs warst?
Ab und an zieht es mich zum Beispiel nach Tirol, um wieder höhere Berge zu sehen und zu erklimmen – und natürlich, um meine Freunde und Familie dort zu besuchen. Berge sind toll und ich genieße die Zeit dort sehr, aber auch hier, wo ich jetzt lebe, lerne ich tolle Qualitäten kennen und schätzen. Außerdem bin ich sowieso jemand, der die Vielfalt liebt!
Welche lokalen Betriebe kannst du besonders empfehlen?
Ich gehe am Freitag vormittags sehr gerne auf den Markt in Mödling, um frische Produkte von den Bauern zu kaufen. Und natürlich habe ich schon den einen oder anderen Heurigen in der Region erkunden können und das erinnert mich dann immer an den sogenannten „Buschenschank“, wie ich es aus meiner ursprünglichen Heimat in der Steiermark kenne.
Wo trifft man dich am Sonntag zu Mittag? Was sind deine persönlichen Geheimtipps im Bezirk Mödling?
Mich trifft man vermutlich am Sonntag mittags in irgendeinem Lokal in der erweiternden Gegend, wenn ich eine Pause vom Radl‘n einlege. Oder zu Hause im Garten…
Wie beschreibst du deine neue Heimat deinen Freunden und Verwandten in der Steiermark und in Tirol?
Ich würde sagen: ein bisschen Toskana, mit tollen Föhren- und Mischwäldern. Ich bin aber noch jeden Tag beim Erkunden von Neuem und kann mich gar nicht festlegen, was mir am besten gefällt – egal, ob Lokalität, beste Bikestrecke oder schönster Platz.

Elisabeth „Lizz“ Görgl,  39, zählte zu den erfolgreichsten Skifahrerinnen ihrer Generation, 2011 krönte sie ihre Karriere mit den Weltmeister-Titeln in der Abfahrt und im Super-G und wurde im selben Jahr zu Österreichs Sportlerin des Jahres gekürt, bei den Olympischen Spielen 2010 gewann Lizz zwei Bronze-Medaillen. Nach ihrem Rücktritt vom aktiven Rennsport im Sommer 2017 startete Lizz als Sängerin durch, 2019 gewann sie die 12. Staffel von „Dancing Stars“. Die gebürtige Steirerin lebt mit ihrem Freund, dem Musiker Chris Harras (Paradise Now!, Core, Christina Stürmer), in Mödling.

 


Weitere Interview mit Menschen aus dem Bezirk Mödling 

[su_button url=”https://www.bezirkmoedling.at/kategorie/neuigkeiten/menschen-aus-der-region/” style=”soft” background=”#b1dd92″ color=”#ffffff” size=”5″ center=”yes” icon=”icon: search” icon_color=”#ffffff” text_shadow=”0px 0px 0px #ffffff”]findest du hier[/su_button]

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---