Lebensretter App im Bezirk Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Es gibt Notfälle da zählt jede Minute. In Österreich erleiden jedes Jahr rund 10.000 Menschen außerhalb eines Krankenhauses Atem-Kreislauf-Stillstände, nur jeder Zehnte überlebt. In 90% der Fälle ist niemand da, um in den ersten Minuten mit der Herzdruckmassage zu beginnen.
Das Rote Kreuz startete gemeinsam mit Ö3 die Team Österreich Lebensretter Initiative. Unterstützung kommt jetzt vom österreichischen Bergrettungsdienst.
So funktioniert’s
Über eine App werden seit September 2017 freiwillige Ersthelfer alarmiert (informiert), wenn in ihrer unmittelbaren Nähe ein Mensch (oder ein Patient) einen Atem-Kreislauf-Stillstand erleidet. So können sie noch vor Eintreffen der Rettungskräfte mit der Herzdruckmassage beginnen. Aktuell gibt es 2.500 aktive Team Österreich Lebensretter, 1.400 davon in Niederösterreich.
Bergrettung Ortsstelle Wienerwald Süd im Bezirk Mödling
Einige Mitglieder der hiesigen Bergrettung, der Ortsstelle Wienerwald Süd, nutzen seit längerem die App und wurden auch schon zu vielen Einsätzen gerufen.  Mehrfach konnte dabei bereits geholfen werden, so etwa auch bei einem Kreislaufstillstand nahe der HTL Mödling, bei welchem der Patient erfolgreich wiederbelebt werden konnte.

Durch die Möglichkeit der Registrierung über die eigene Rettungsorganistation, in dem Falle den Bergrettungsdienst Niederösterreich / Wien, und der damit verbundenen Vereinfachung und Beschleunigung einer Registrierung, wird es wohl noch mehr Bergretter und Bergretterinnen der Ortsstelle (und im ganzen Bundesgebiet) zu den „Lebensrettern“ bewegen.
Der Ortsstellen-Arzt Wienerwald Süd, Dr. Ulrik Müller hierzu: “Bei einem Atemkreislaufstillstand stellen frühzeitige, hochqualitative Herzdruckmassage und eine rasche Defibrillation wichtige Punkte für ein besseres Überleben von PatientInnen dar. Durch die Lebensretter-APP kann die Zeit bis zum Beginn von Wiederbelebungsmaßnahmen durch professionelle ErsthelferInnen verkürzt werden. Im besten Fall wird eine Reanimation bereits durch Angehörige oder zufällige Zeugen begonnen. Die über die APP alarmierten Lebensretter können dann die weitere Versorgung rasch übernehmen. Wir als BergretterInnen freuen uns, im Rahmen der Lebensretter-APP unserere medizinische Ausbildung auch außerhalb des Geländes zum Einsatz bringen zu können.” 
Jede/r mit gültigem 16h-Kurs kann Lebensretter werden:
So einfach geht’s. Team Österreich App auf Google Play oder Apple App Store herunterladen, registrieren und Lebensretter Funktion aktivieren. Fertig.
Derzeit gibt es die Team Österreich Lebensretter Einsätze in Wien, Niederösterreich, Burgenland und Tirol – weitere Bundesländer sollen künftig folgen.
Mehr Informationen finden Sie unter: https://www.teamoesterreich.at/toe/

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co