Bezirk Mödling

Anzeige

Anzeige

Kristina Inhof: „Der Bezirk Mödling gibt dir immer das Gefühl, zu Hause zu sein“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Die 13. Staffel von „Dancing Stars“ bringt eine sympathische Neuerung im Ballsaal: Erstmals moderiert die gebürtige Mödlingerin Kristina Inhof das große ORF-Tanzspektakel! Die 32-jährige Sportjournalistin, die bis zum großen Finale am 27. November jeden Freitag elegant durch den TV-Hauptabend tänzelt, erzählt bezirkmoedling.at, warum sie nach wie vor so gerne im Bezirk Mödling lebt, wo sie am liebsten wandert und warum sie von Fans gar nicht so oft erkannt wird wie gedacht.

Kristina Inhof moderiert “Dancing Stars 2020”
Foto: ORF/Hans Leitner. Copyright: ORF

Kristina, du bist gebürtige Mödlingerin und lebst auch noch im Bezirk – was macht die Gegend für dich hier so lebenswert?
Die Abwechslung, die man hat. Die Natur, die Berge, die Heurigengegend, die Großstadt direkt vor der Tür. Ich fühl‘ mich einfach sehr wohl hier.
Du bist ja eine sehr sportliche Frau: Welche Rad- und/oder Wanderstrecken im Bezirk kannst du empfehlen?
Ich mag die Weinberge in Gumpoldskirchen, den Weinwanderweg und find es sehr charmant, wenn dort Standl‘n geöffnet haben und – weil ich keine Weintrinkerin bin – ihren Most ausschenken.

 


Lies auch “Gumpoldskirchen – Ausflugsziel und ein Fest für die Sinne!


Du hast in deiner Schulzeit in der Südstadt bei Hypo Niederösterreich Handball gespielt – was sind deine liebsten Erinnerungen an diese Zeit? Hast du noch Kontakt zu deinen Mannschaftskolleginnen von damals?
In der Südstadt war immer tolle Stimmung. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich dann auch bei jedem Heimspiel der Kampfmannschaft der Damen dabei war und kräftig mitgefiebert und angefeuert hab. Mit meinen Mannschaftskolleginnen von früher habe ich keinen engen Kontakt mehr, aber dank Social Media weiß ich auch heute noch bei einigen, was sich so tut…
Du wirst als Fernsehstar, aktuell als Moderatorin der „Dancing Stars”, natürlich immer wieder auf der Straße erkannt. Wie reagieren die Menschen im Bezirk Mödling, also in deiner Heimat, wenn sie dich sehen?
​Da ich privat weit unauffälliger und weniger gestylt als im Fernsehen anzutreffen bin, ja meist sogar sehr sportlich und nur mit Jeans, T-Shirt und Sneakers unterwegs bin, werde ich gar nicht so oft angesprochen wie man vielleicht glauben mag. Wenn doch, ist es aber immer eine sehr nette Begegnung und die Menschen sind sehr freundlich. Und keine Scheu: Für ein paar nette Worte oder sogar ein Foto nehme ich mir immer Zeit!

Wie würdest du den Bezirk einem Menschen, der noch nie hier war, in drei bis fünf Worten beschreiben?
Sehr abwechslungsreich – und er gibt einem immer das Gefühl, „zu Hause“ zu sein.
Zur Person:
Kristina Inhof, geboren 1988 in Mödling, moderiert zurzeit als Nachfolgerin von Mirjam Weichselbraun jeden Freitag um 20.15 Uhr auf ORF1 die „Dancing Stars“. Ihre Karriere begann die ehemalige Nachwuchs-Handballerin und studierte Sportwissenschaftlerin 2009 als Reporterin bei Vienna Online. Über W24, Puls 4 und Sky TV wechselte die TV-Moderatorin und Sportjournalisten 2016 fix zum ORF.
www.kristinainhof.at
Titelbild: ORF/ Thomas Ramsdorfer

 


Weitere Interview mit Menschen aus dem Bezirk Mödling 

Werbung