KEINE Interessenten-Abgaben: Betriebe und Gemeinden atmen auf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Die Aussetzung der NÖ Tourismusabgabe bringt Entlastung für viele Branchen vom Architekten bis zum Zimmerer. Für das Jahr 2020 werden die sogenannten Interessentenbeiträge  nicht eingehoben. Damit werden Betriebe aus den verschiedensten Branchen entlastet, insbesondere in Tourismusgemeinden.
Das Land Niederösterreich ersetzt den Gemeindekassen den Entgang.

Auch Gert Zaunbauer (Mödlings Stadtrat für Wirtschaft, Marketing und Tourismus) freut sich über die Aufhebung der Interessenten-Abgaben und verkündete dies gleich über seine Social-Media Kanäle.

 


Perchtoldsdorf verstärkt Corona-Entlastung der Wirtschaft mit örtlichen Maßnahmenpaket zusätzlich
Die Marktgemeinde ist seit Ausbruch der Corona-Krise bemüht, die örtlichen Wirtschaftskreisläufe weiter in Schwung zu halten und damit auf die geänderten Rahmenbedingungen für Wirtschaftstreibende und die Kundschaft adäquat zu reagieren. Hierzu wurden verschiedene Instrumente in Gang gesetzt.
Großzügige Regelungen bei Stundung und Erstreckung von Gemeindeabgaben sollen  Engpässe in Unternehmen und Privathaushalten überbrücken helfen. Mit dem Aufsetzen eines Lieferservice für die örtliche Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Taxiunternehmen Felner besteht seit März die Möglichkeit, von der Angebotsvielfalt des Ortes zu profitieren, ohne die eigenen vier Wände verlassen zu müssen.

Schuster: „Betriebe bei Rückkehr in den Geschäftsalltag unterstützen“
„In Gleichklang mit der Lockerung der Bestimmungen hinsichtlich Betriebsöffnungen geht es nunmehr darum, die Rückkehr in den geschäftlichen Alltag möglichst wirkungsvoll zu unterstützen“, ist Bürgermeister LAbg. Martin Schuster entschlossen. Dazu wurden bereits über Antrag des Perchtoldsdorfer Ortschefs und Landtagsabgeordneten Erleichterungen im Buschenschankgesetz beschlossen, die den Neustart des für Perchtoldsdorf so prägenden Heurigenbetriebs ab 15. Mai erleichtern werden. Bis Jahresende können die Weinhauer die Schließzeiten zwischen den „Ausstecken“ von bisher vier auf zwei Wochen verkürzen.
Einhebung des Interessentenbeitrags 2020 ausgesetzt
Die Aussetzung des von zahlreichen Betrieben zu entrichtenden Interessentenbeitrags ist ein weiterer wichtiger Schritt. „In der gestrigen Sitzung des NÖ Landtages wurde beschlossen, den Interessentenbeitrag für 2020 auf Grund der Corona-Krise zu erlassen“, berichtet Schuster, der bereits seit geraumer Zeit eine Reform dieses Pflichtbeitrags fordert und die aktuelle Lösung mitentwickelt hat. Diese landesgesetzliche Fremdenverkehrsabgabe ist in Perchtoldsdorf mit seinem Tagestourismus ein bedeutender Posten, der zahlreiche Betriebsgattungen einschließt und dessen Aufkommen sich auf gut 100.000 Euro jährlich beläuft. Diese Summe wird der Marktgemeinde vom Land ersetzt und Schuster erwartet sich vom Wegfall der Belastung für die Wirtschaftsbetriebe einen weiteren Baustein an „kleiner, aber effektiver Hilfe“ zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen.
Foto:  Marktgemeinde Perchtoldsdorf

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!