Jänner 2021 – Monatsinfo des Bezirkspolizeikommando Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Einbruchstatistik für den Bezirk Mödling

Im Dezember 2020 wurden insgesamt 5 Einbruchsdelikte der Polizei angezeigt. Dabei handelte es sich ausschließlich 4x lediglich um Einbruchsversuche, wobei nichts gestohlen wurde. Beim fünften angezeigten Tatbestand wurde Schmuck gestohlen. Bei allen angezeigten Tatbeständen drangen die Täter über ebenerdig gelegene Fenster bzw. Terrassentüren ins Objekt ein.

Bei den Tatorten handelte es immer um Einfamilienhäuser. 4 Delikte wurden eindeutig in der Dämmerungszeit begangen. Ein Delikt konnte keiner bestimmten Tages- oder Nachtzeit zugeordnet werden.

Werbung

Trotz der erfreulich niedrigen Anzahl bei diesem Deliktsfeld
ersucht die Polizei die Menschen im Bezirk Mödling trotzdem weiterhin zu jeder Tages- und Nachtzeit aufmerksam zu sein und verdächtige Wahrnehmungen sofort der Polizei per Notruf 133 zu melden!

Weitere Tipps der Kriminalprävention gegen Einbruch finden Sie auch unter: http://bit.ly/2m0DIlY


Wenn Weihnachtsgeschenke richtig teuer kommen!

Der 2. Lockdown vor Weihnachten führte zu einem regelrechten Boom beim Online-Shopping. Für 25 BürgerInnen aus dem Bezirk Mödling kam diese Art des Geschenkekaufs richtig teuer. Sie gingen Cyber Kriminellen – vorwiegend Betreibern von Fake-Shops – auf den Leim und hatten insgesamt eine fünfstelligen Schadenssumme zu beklagen. Dabei wurde Geld von den Kunden kassiert, jedoch die bestellte Ware nie geliefert.

Tipps des Innenministerium für sicheres Online-Shopping:

Fake-Shops
Im Internet sind viele Shops zu finden, doch unter ihnen befinden sich auch zahlreichen Fake-Shops und Fake-Inserate auf Verkaufsplattformen, die mitunter authentisch und professionell wirken. Sie verfolgen jedoch nur ein Ziel: Den Opfern soll eine Anzahlung für ein attraktives Angebot entlockt werden, wobei die Ware aber trotz Vorkasse nicht geliefert wird. Um das Vertrauen der Opfer aufrecht zu erhalten, wird von den Tätern mitunter ein – wie sich später herausstellt – nicht existentes Treuhandunternehmen vorgeschoben, das für eine reibungslose und risikolose Abwicklung sorgen soll. Das Opfer überweist in gutem Glauben die Anzahlung, erhält die bezahlte Ware jedoch nie.

Alarmsignale
• Wenn ein Online-Shop oder Inserat mit konkurrenzlos niedrigen Preisen, unschlagbaren Rabatten oder limitierten Spezialangeboten wirbt, ist höchste Vorsicht geboten.
• Ganz besonders misstrauisch sollten Sie werden, wenn die Online-Händlerin oder -Händler ausschließlich nach Vorauskasse liefert oder auf bestimmte Zahlungsdienstleister besteht, die Ihnen ungewöhnlich erscheinen.

Präventionstipps
• Suchen Sie im Internet nach Erfahrungsberichten über die Online-Händlerin oder -händler beziehungsweise die verkaufende Person.
• Kontrollieren Sie immer das Impressum eines Unternehmens. Seriöse Online-Händlerinnen und -händler deklarieren sich eindeutig mit Rechtsform, Namen der Geschäftsführung und einer Geschäftsadresse.
• Häufig finden sich bei Fake-Shops erfundene oder gestohlene Impressumsdaten. Überprüfen Sie daher zusätzlich die UID-Nummer oder den Firmennamen im Internet mittels einer Suchmaschine.
• Bevor Sie Geld überweisen, informieren Sie sich über die Identität der Verkäuferin oder des Verkäufers, allenfalls mittels Ausweisdokumente.
• Bezahlen Sie nur mit Zahlungsdienstleistern, die Ihnen bekannt sind und denen Sie vertrauen.
• Melden Sie verdächtige Inserate an die Verkaufsplattform.

Wenn Sie Opfer wurden
• Fertigen Sie Screenshots vom Online-Shop oder Inserat an und sichern Sie etwaige E-Mails, Rechnungen, Kontoinformationen und dergleichen der Verkäuferin oder des Verkäufers.
• Wenden Sie sich an Ihre Bank und informieren Sie sie über die von Ihnen getätigte Überweisung.

Im Fall des Falles kann auch „Die Internet Ombudsstelle“ weiterhelfen. Die Internet Ombudsstelle ist eine unabhängige Beratungs- und Streitschlichtungseinrichtung bei Problemen mit Interneteinkauf, Datenschutz, Urheberrecht und Internetbetrug. www.ombudsstelle.at

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co