Jäger rufen Feuerwehrimker wegen Hornissennest zur Hilfe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Jäger kontaktierten die Feuerwehr, dass ein Hornissennest bei einem Hochstand vorhanden ist und dadurch die Prüfung des Wildbestandes nicht im erforderlichen Maße durchgeführt werden kann.
Hornissen lassen die meisten Menschen erschaudern. Doch für die neu gegründete Bereitschaftsgruppe Feuerwehrimker steht das Wohl der Insekten an vorderster Stelle, und so hatten die neuen Feuerwehrimker am Donnerstag bereits mit den allseits gefürchteten Hornissen einiges zu tun, um diese zu schützen!
Im Vorfeld wurde das Hornissennest durch die Leiterin der Feuerwehrimker OVM Stefanie HAGENAUER begutachtet, um die erforderlichen Mittel festzulegen. Die primäre Aufgabe war, die Hornisse schonend zu übersiedeln und dadurch die Insekten zu schützen und den Jägern den Hochstand wieder zugänglich zu machen.
Aufgrund des unzugänglichen Geländes wurde der Telelader mit Arbeitskorb beigezogen umso in der Höhe arbeiten zu können.

Weiters wurden im Feuerwehrhaus die Hornissenanzüge, ein spezieller Sauger sowie eine „Hornissen-Kiste“ vorbereitet. Hier gilt der Nachbarfeuerwehr FF Laxenburg Dank auszusprechen, welche ebenfalls Material beistellte.
Die speziellen Anzüge dienen als persönlicher Schutz. Mittels Sauger werden die Hornissen schonend eingesaugt. In weiterer Folge wird das Nest durch die Feuerwehrimker abgetragen und in einer Holzkiste wiederum nahezu ident zusammengesetzt. In weiterer Folge wird die Kiste mit dem zusammen gesetzten Nest auf einem entfernten und ungefährlichen Ort montiert. Der Sauger wird dann geöffnet und die Hornissen beziehen ihr übersiedeltes Nest. So bleibt die Hornissen-Kultur bestehen und die Gefahr für den Mensch ist abgewendet.

Beachtlich war, das trotz der brummenden und instinktiv beängstigenden Hornissen die frischen Feuerwehrimker äußerst professionell agierten und immer das Wohl der Tiere im Auge hatten, und so ein Hornissenvolk erfolgreich ohne Folgen umgesiedelt werden konnte!
Mittwoch 12.08.2020 von 17:00 bis 20:30 Uhr
Einsatzgrund: Tierrettung, Umsiedlung Hornissen
Einsatzort: Biedermannsdorf, Windschutzgürtel
Eingesetzte Fahrzeuge: KDO 1, HLF 1-W, TL & Arbeitskorb
Einsatzleiter: Stefanie HAGENAUER, OVM
 
Mehr Fotos hier.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co