Hubschrauber-Landung nach schwerem Arbeitsunfall in Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Verletzter Bauarbeiter nach schwerem Arbeitsunfall von Dach gerettet 

Heute Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Mödling gegen 14:12 Uhr zu einer Menschenrettung (Alarmstufe T2) ins Stadtgebiet von Mödling (NÖ) alarmiert.

Binnen Minuten rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Rettung, Polizei und Feuerwehr zum Einsatzort aus. Vor Ort konnte durch den Einsatzleiter der Feuerwehr rasch eine Erkundung durchgeführt werden, wobei sich folgende Lage darstellte: Ein Bauarbeiter wurde bei einem Arbeitsunfall kurzzeitig zwischen einer auf einem Kran hängenden Bauschuttmulde und einer Mauer, am Dach eines Rohbaus, eingeklemmt.

„Der Arbeiter wurde dabei schwer verletzt, konnte jedoch vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte durch Arbeitskollegen befreit werden.“ so Sprecher der Feuerwehr Mödling Paul Fastner

Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde umgehend ein Landeplatz für den im Anflug befindlichen Notarzthubschrauber Christophorus 3 gesucht. Als geeignet erwies sich dabei ein nahe gelegener Sportplatz, zu welchem sich die Einsatzkräfte mit einem Bolzenschneider gewaltsam Zugang verschafften. Parallel dazu wurde von einem anderen Teil der Mannschaft die Erstversorgung durch den Rettungsdienst unterstützt. Nach Stabilisierung des Patienten durch die Notärztin des Rettungshubschraubers konnte der Verletzte in eine Schleifkorbtrage umgelagert werden.

Da sich der Ort des Unfalls auf dem Dach eines dreistöckigen Rohbaus befand und ein Abtransport über das Stiegenhaus aufgrund der örtlichen Gegebenheiten der Baustelle nahezu unmöglich gewesen wäre wurde entschieden eine Menschenrettung über den Turmdrehkran der Baustelle durchzuführen.

Dabei wurde die Schleifkorbtrage mit einem ausgebildeten Höhenretter der Feuerwehr am Seil des Krans fixiert und der Verletzte samt Feuerwehrmann vom Dach gehoben. Anschließend unterstütze die Einsatzmannschaft den Abtransport zum Hubschrauber.

Der schwer verletzte Bauarbeiter wurde in weiterer Folge vom Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

“Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte der verletzte Arbeiter rasch vom Dach gerettet werden” so Einsatzleiter BR Peter Lichtenöcker

Nach über einer Stunde konnten der Einsatz für die Feuerwehr Mödling beendet werden und die 5 Fahrzeuge mit über 20 ehrenamtlichen Einsatzkräften wieder einrücken.

Fotos: Feuerwehr Mödling

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!