Haustiere wie Abfall entsorgt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

 Sechs Degus und zwei Ratten wurden von Unbekannten rücksichtlos ausgesetzt.
Wie ticken manche Menschen eigentlich? Das fragt man sich in letzter Zeit des Öfteren beim Verein Tierschutz Austria. Vor allem Nager scheinen aktuell keine besonders beliebten Haustiere zu sein: Innerhalb von nur wenigen Tagen wurden acht ungewollte Tiere dieser Spezies in Wien und Niederösterreich rücksichtslos ihrem Schicksal überlassen. Tierschutz Austria (TSA) stellt in diesem Zusammenhang unmissverständlich klar: Tiere ihrem Schicksal zu überlassen ist Tierquälerei und eine strafbare Handlung.
Ratten in Wiener Neudorf ausgesetzt 
Auch zwei Ratten ereilte ein ähnliches Schicksal: Ein Passant entdeckte die Tiere in Wiener Neudorf bei einem Spaziergang unter einer Autobahnunterführung. Die Ratten waren in einem Transporter ohne Futter und Wasser achtlos abgestellt worden. Bei den spätsommerlichen Temperaturen ein besonders dreistes Detail einer ohnehin schon verachtenswerten Tat.

Die Hilfe kam jedenfalls noch zur rechten Zeit, auch diese Tiere sind wohlauf. TSA-Pfleger des Kleintierhauses umsorgen sie jetzt liebevoll.
Degus in Liesing entsorgt
In Wien-Liesing (23. Bezirk) wurden im Müllraum einer Wohnhausanlage sechs Degus entdeckt. Die Tiere wurden einfach in einen Bettbezug gesteckt und neben dem Abfall entsorgt. Die Finder brachten die Tiere ins Tierschutzhaus Vösendorf von Tierschutz Austria (TSA), wo die Nagetiere umgehend dem Tierärzte-Team vorgestellt wurden. Sie dürften menschlichen Kontakt gewohnt sein, denn sie ließen sich ohne Probleme untersuchen. Zum Glück machten die Tiere, darunter drei Männchen und drei Weibchen, gesundheitlich einen guten Eindruck. Sie wurden prophylaktisch gegen Ektoparasiten behandelt und sind nun im TSA-Kleintierhaus untergebracht.
Nun warten die Tiere auf neue Besitzer, die ihnen ein schönes, artgerechtes Leben ermöglichen und sie mit dem nötigen Respekt, den jedes Lebewesen verdient, behandeln. Interessenten können unter 01 699 24 50 telefonisch einen Termin für die Vermittlung vereinbaren. Denn aufgrund der aktuellen Verschärfungen rund um COVID-19 ist die Tiervergabe im Tierschutzhaus Vösendorf aus Sicherheitsgründen aktuell nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich.
 
Fotos: Tierschutz Austria

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---