Hamburg – im Fluss der Musik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Die norddeutsche Hafenstadt ist über die Elbe mit der Nordsee verbunden und wird von hunderten Kanälen – Fleete – durchzogen. Auf der zentrumsnahen Binnenalster fahren Boote, rings um den Stausee liegen zahlreiche Cafés. Der Jungfernstieg verbindet die Neustadt mit der Altstadt, in der Wahrzeichen wie die Hauptkirche Sankt Michaelis aus dem 18. Jhdt. liegen. Seit November 2016 läuft die „Elphi“, also die Elbphilharmonie dem Michel den Rang ab. Das Konzerthaus wurde auch mit dem Ziel geplant, ein weiteres Wahrzeichen der Stadt zu errichten. Bereits mehr als 20 Mio. Besucher haben schon Konzerte in der Elphi miterlebt.
Mit MS6, einem international operierenden Konzert-Reiseveranstalter mit Sitz in Klagenfurt, kommt man in den Genuss perfekt organisierter Reisen nach Hamburg und der Elbphilharmonie. Flugreisen und Busreisen ab Wien, Linz und Graz stehen zwischen 25. und 30. September am Programm, das jeweils ein Konzert im Großen Saal der Elbphilharmonie mit dem Wiener Kammerorchester unter der Leitung von Ciprian Teodorascu beinhaltet. Der Preis pro Person beginnt ab 1.365 Euro inkl. Transport, Übernachtung in guten Mittelklassehotels mit Frühstück, Hafenrundfahrt uvm. Ein Konzert mit Elina Garanca und dem Wiener Kammerorchester unter Karel Mark Chichon kann auch gebucht werden. Angeboten werden Flug- und Bahnreisen ab 25. bzw. 26. 09. bis 29.09.2019.
MS6 das sind Michael Springer und seine Frau Milli sowie die vier Töchter Michaela, Marie, Mercedes und Magdalena. Seit mehr als 20 Jahren als Familienunternehmen geführt, blickt Michael Springer stolz auf mehr als 80.000 zufriedene Gäste zurück, die MS6 betreuen konnte. Michael Springer ist Unternehmer durch und durch. Als er im Vorjahr die fünfte Konzert-Kreuzfahrt der Wiener Philharmoniker mit ihren musikalischen Freunden an Bord der MS Artania übernahm, organisierte er ein Abschluss-Konzert in der Elbphilharmonie. Kurzerhand wurde das ganze Haus gebucht, 1.500 Gäste der Konzert-Kreuzfahrt und weitere 600 Passagiere, die mit Bus- oder Flugreise aus aller Herren Länder anreisten, wurden von MS6 betreut. Eine Meisterleistung!
MS6 begann mit einer bunten Vielfalt an Busreisen und der ersten Musikantenstadl-Kreuzfahrt. Im Laufe der Jahre entwickelte sich MS6 auch als klassischer Konzertreiseveranstalter. Die Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern ließ in den vergangenen acht Jahren Häuser wie die Elbphilharmonie, das Mariinsky Theater in Sankt Petersburg, das Amsterdamer Concertgebouw oder das Opernhaus in Glyndebourne mit internationalem Publikum füllen. MS6 ist nicht nur in Österreich aktiv, Partner in Deutschland, Schweiz, Mexiko, Taiwan, Japan, China und Australien, um nur einige Länder zu nennen, gehören zu den internationalen Beziehungen, die das Familienunternehmen aufgebaut hat und für Auslastung sorgen.

Hamburg und die Musik
Die Attraktivität der Musikmetropole Hamburg reicht zurück bis ins 17. Jahrhundert: 1678 wurde am Gänsemarkt Europas erste Bürgeroper eröffnet. Heute wirkt eine ausgesprochen vielfältige Szene in der Stadt: Drei Berufsorchester, die Staatsoper, namhafte Solisten und Kammerensembles, Jazz-, Rock- und Popmusiker, Komponisten, Singer/Songwriter sowie mehrere renommierte Ausbildungsstätten.
Viele der in Hamburg tätigen Musiker finden in der Elbphilharmonie eine neue Spielstätte, manche sogar eine neue Heimat: Das Sinfonieorchester des NDR, das sich in NDR Elbphilharmonie Orchester umbenannt hat, ist Residenzorchester im Großen Saal, das Ensemble Resonanz Residenzensemble im Kleinen Saal.

Die Hamburger lieben nicht nur ihre Stadt, sie lieben auch die Musik. Da hier nie ein Fürsten- oder Königshaus regierte, waren es immer die Bürger selbst, die über das Musikleben entschieden. 1908 wurde mit der im neobarocken Stil erbauten Laeiszhalle eines der schönsten Konzerthäuser Europas eröffnet. Bis zum Zweiten Weltkrieg war sie keineswegs die einzige Spielstätte für Konzerte in sinfonischem Format: Der Conventgarten, der 1943 den Bomben zum Opfer fiel, bot sogar noch mehr Zuhörern Platz. Die Elbphilharmonie, architektonisches Juwel und neuer, nicht nur musikalischer Fixpunkt der Stadt, verdoppelt die Kapazitäten und bietet Hamburg jetzt die große Chance, in der Liste der bedeutendsten Musikstädte der Welt (wieder) einen der vordersten Plätze einzunehmen.

Telemann, Bach und Labskaus
Der Barockkomponist Georg Philipp Telemann (1681–1767), der 46 Jahre lang als Kirchenmusikdirektor der fünf Hamburger Hauptkirchen wirkte, und sein Nachfolger und Patensohn Carl Philipp Emanuel Bach (1714–88), der weitere 20 Jahre lang dieses Amt innehatte, taten das ihre, musikalisch Gott zu loben und das Publikum zu erfreuen. Zu einem Hamburg Besuch bietet die Hauptkirche St. Michaelis zahlreiche Konzerte, Orgelkonzerte zu Mittag sind sogar bei freiem Eintritt zu genießen. Mit dem 2015 eingeweihten „KomponistenQuartier“ in der Peterstraße unweit von St. Michaelis, dem sogenannten Michel, schuf ein Konsortium engagierter Bürger und Vereine der Stadt einen Ort der gemeinschaftlichen Würdigung für Komponisten, die in Hamburg geboren wurden oder hier maßgeblich wirkten. Exponate zu Telemann, Johann Adolf Hasse, C. P. E. Bach, Fanny und Felix Mendelssohn Bartholdy, Johannes Brahms und Gustav Mahler lassen in den kleinen, historisch rekonstruierten Häusern in der Hamburger Neustadt Musikgeschichte lebendig werden. Ein Besuch des KomponistenQuartiers lohnt, hier erfährt man in einem kleinen Museum viel über Telemann, Bach, Hasse, Brahms, Mendelsson und Mahler. Besonders zu empfehlen ist das angrenzende Lokal Kleinhuis’ Café&Weinstube, in dem man typische Hamburger Gerichte wie Labskaus mit Spiegelei, Gewürzgurke und Bismarckhering zu sich nehmen kann.

Erwachsen wurde ich in Hamburg
Innovative Konzertformate und hohe solistische Qualitäten vereint das Ensemble Resonanz, im Großen Saal spielen internationale Orchester auf. Aber nicht nur Klassik-Fans kommen auf ihre Kosten, in Hamburg reicht der Klangbogen von Pop bis Jazz. „Ich bin in Liverpool geboren, erwachsen aber wurde ich in Hamburg.“ Dieser Satz von John Lennon geht dem Hamburger auch heute noch runter wie Öl. Dass zu Beginn der 60er-Jahre ausgerechnet die Musikkneipen auf dem Kiez in St. Pauli für die Beatles zum Sprungbrett ihrer beispiellosen Weltkarriere werden würden, war damals kaum zu ahnen. Astrid Kirchherr aber war es, eine Hamburger Fotografin, die den Fab Four eines Tages während ihrer langen Club-Engagements ihre Pilzkopf-Frisuren verpasste. Bald darauf kamen die Rattles um Achim Reichel, die mit den Rolling Stones auf Tournee gingen, Bands wie Frumpy, Atlantis und Mitte der 70er-Jahre die „Hamburger Szene“ mit Udo Lindenberg als ihrem prominentesten Vertreter.

Das Reeperbahnfestival
Ein Ereignis mit hunderten von Bands, das im September für ein langes Wochenende Branche wie Fans gleichermaßen zusammenbringt, macht sich den Nimbus der über Jahrzehnte gewachsenen Hamburger Clubszene rund um die vermeintlich sündige Meile zunutze und hat sich neben dem SouthBySouthwest in den USA innerhalb weniger Jahre zum bedeutendsten Festival seiner Art diesseits des Atlantiks entwickelt. Auch das Dockville in Wilhelmsburg entfaltet mit seiner coolen Mischung aus zeitgemäßen Musikstilen, Kunst und Community eine stetig wachsende Strahlkraft. Im gleichen Monat feiert das Musical Pretty Woman Premiere. Regie und Choreografie: Jerry Mitchell, Drehbuch: J.F.Lawton. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. trav
Informationen
MS6 Reisegesellschaft GmbH,
Tel.: +43 463 57920; www.ms6.at
Hamburg Marketing GmbH:
www.marketing-hamburg.de[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][thb_gap height=”25″][vc_column_text]

Mehr Bilder von Hamburg

[/vc_column_text][vc_media_grid style=”load-more” items_per_page=”3″ btn_title=”Mehr Bilder laden” btn_color=”peacoc” grid_id=”vc_gid:1565785055932-414a067c-a1ee-7″ include=”4380,4379,4378,4377,4376,4375,4374,4373,4372″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][/vc_column][/vc_row]

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin