Feuerwehrübung: 40 eingeschlossene Personen, darunter auch viele Kinder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

In jährlichen Intervallen finden im Unterabschnitt 4 Mödling-Wienerwald gemeinsame Übungen der drei eingeteilten Feuerwehren statt. Im Jahr 2017 durchgeführt in einem industriellen Fertigungsbetrieb im Gewerbegebiet der Marktgemeinde Brunn am Gebirge, im Vorjahr beim Feuerwehrhaus Gießhübl, wurde die heurige Übung am 13. September 2019 in der Volksschule Altort in Maria Enzersdorf angesetzt.
Angenommen wurde ein Brandereignis, ausgehend von einem Technikraum, im ersten Obergeschoss des weitläufigen Schulgebäudes. Aufgrund des zeitgleich stattfindenden Elternsprechtages, befinden sich zahlreiche Personen im gesamten Objekt, als der Brand von einer Lehrkraft entdeckt und per Notruf 122 gemeldet wird. Der Schuldirektor empfängt den Einsatzleiter der ersteintreffenden, örtlichen Feuerwehr Maria Enzersdorf an der naheliegenden Bushaltestelle und informiert panisch über rund 40 eingeschlossene Personen, darunter auch viele Kinder.
Mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes waren binnen kürzester Zeit vor Ort und die Teams starteten mit der Erstversorgung jener Personen, die von den ersten beiden Atemschutztrupps der Feuerwehr Maria Enzersdorf aus dem Schulgebäude und dem Gefahrenbereich gerettet wurden. Die angeforderten Unterstützungskräfte der FF Brunn am Gebirge sowie der FF Gießhübl trafen rasch am Einsatzort ein und erhielten die jeweiligen Aufgaben bei der eingerichteten Einsatzleitung der FF Maria Enzersdorf. Anschließend wurden unverzüglich die nötigen Maßnahmen getroffen, um eine weitere Ausbreitung der Schadenslage zu verhindern und die schnellstmögliche Personenrettung durchzuführen.

In gewohnt hervorragendem Zusammenspiel, wurden sämtliche Aufgabenbereiche abgedeckt und gemeinsam, durch die gemischten Mannschaften aller drei Feuerwehren sowie dem Team des Rettungsdienstes zielorientiert abgearbeitet.
Auch die Gemeindepolitik zeigte sich interessiert und fasziniert davon, wie eingespielt, kontrolliert und umfangreich derartige Szenarien abgearbeitet werden müssen, um letztendlich den bestmöglichen Einsatzerfolg zu erzielen. Das Bürgermeister-Trio Bgm. DI Johann Zeiner, Vbgm. Michaela Haidvogel und Vbgm. Andreas Stöhr sowie der Obmann für den Sicherheitsausschuss Gf.GR. Gerhard Soural waren vor Ort und wurden von Kommandant OBI Martin Gall herumgeführt und zu allen Geschehnissen mit Informationen versorgt.

Einige Funktionäre aus dem Bezirk, an der Spitze Unterabschnittsfeuerwehrkommandant HBI Christian Mayerhofer (FF Gießhübl), überzeugten sich vor Ort von der guten Zusammenarbeit und der massiven Schlagkraft der eingesetzten, ehrenamtlichen Mitglieder, bevor die heurige Übung für den Unterabschnitt 4 Mödling-Wienerwald in der Aula nachbesprochen und bei einer gemeinsamen Jause im Schulhof abgeschlossen wurde.
Die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf bedankt sich bei allen anwesenden Einheiten und Organisationen für die tadellose Zusammenarbeit sowie bei den zahlreichen Statisten für das tatkräftige Mitwirken zum real wirkenden Ablauf dieser reibungslosen Übung!

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!