EVN plant modernes Biomasseheizkraftwerk in Biedermannsdorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Strom für 10.000 Haushalte und Wärme für 15.000 Haushalte – das soll mit der geplanten Errichtung eines Biomasseheizkraftwerkes in Biedermannsdorf ermöglicht werden. Die moderne Anlage mit kombinierter Strom- und Wärmeproduktion könnte somit eine jährliche CO2-Einsparung von 25.000 Tonnen bringen.

„Mit diesem Klimaschutzprojekt kann die Gemeinde Biedermannsdorf einen großen Schritt in Richtung Klimaneutralität machen“, betont EVN Sprecher Stefan Zach. Und: „Das neue Biomasseheizkraftwerk gliedert sich außerdem ideal in das Naturwärmenetz Thermenregion – dem größten überregionalen Naturwärmenetz Österreichs – ein.“

Die Notwendigkeit des Projekts zeigt sich vor allem auch in den Klimazielen der österreichischen Bundesregierung: Die nachhaltige Versorgung mit Naturwärme aus Biomasse nimmt hier eine entscheidende Stellung beim Ersatz von fossilen Brennstoffen im Wärmebereich ein. Schon jetzt gibt es eine stark steigende Nachfrage unserer Kunden nach Naturwärme in der Thermenregion. Schon jetzt werden jährlich rund 350 Wohneinheiten und rund 20 Gewerbe bzw. kommunale Objekte neu angeschlossen. „Das größte überregionale Naturwärmenetz Österreichs wächst also stetig weiter. Die geplante Anlage in Biedermannsdorf wird uns dabei helfen, diesen Bedarf auch in Zukunft abdecken zu können“, freut sich Zach. 

Zum Betrieb der Biomasseanlage wird Waldhackgut aus der Region genutzt, welches ausschließlich von österreichischen Partnern bezogen wird. Die Anlieferung erfolgt dabei per LKW. „Dafür erarbeiten wir in Abstimmung mit der Gemeinde ein detailliertes Verkehrskonzept, welches hohe Verträglichkeit für Umwelt und Anrainer sicherstellen soll“, informiert Zach.

Befürchtungen wegen Feinstaub oder Schadstoffen sind übrigens nicht notwendig: Die hochmodernen Elektrofilter entfernen 99,9 Prozent des Staubes aus dem Rauchgas. „Die übrigbleibenden Staubauswirkungen entsprechen im Nahbereich jenen von vier Schwedenöfen“, erklärt Stefan Zach.

Informationsangebot – Virtuelle Informationsveranstaltung für Biedermannsdorfer und Vösendorfer Bevölkerung

Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen der Bundesregierung sind derzeit leider keine Live-Infoveranstaltungen möglich. Für alle Interessierten wird es im Jänner allerdings eine virtuelle Infoveranstaltung geben. Dort können Fragen gestellt aber auch Ängste und Befürchtungen geäußert werden.

Fotocredits: EVN 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co