Ermittler schließen Brandstiftung in Perchtoldsdorf aus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Ein elektrischer Defekt soll die Ursache gewesen sein

Schnell konnten die Beamten vom Landeskriminalamt Niederösterreich den Auslöser für den Großbrand im Perchtoldsdorfer Ortszentrum finden.

Als Ursache nennen die Experten einen elektrischen Defekt an einer Leitung im hinteren Bereich des Hotels, der zuerst den Hotel-Dachstuhl in Flammen aufgehen ließ und dann in weiterer Folge auf die benachbarte Polizeiinspektion übergriff. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise oder Anhaltspunkte auf Fremdeinwirkung bzw. Brandstiftung.

Enormer Sachschaden an Bausubstanz – keine Verletzten

Im Perchtoldsdorfer Ortszentrum wütete gestern ab dem späten Nachmittag bis in die Abendstunden ein Großbrand. Betroffen waren die Häuser Marktplatz 21, wo das Feuer im Hof seinen Ausgang genommen hatte, und das in Gemeindeeigentum befindliche, denkmalgeschützte Nebenhaus Nr. 23 mit der Polizeiinspektion. Verletzte waren keine zu verzeichnen, der Sachschaden an den historischen Häusern ist aber erheblich.

Gebäudesanierung eingeleitet – Ersatzquartier für Polizei

Aktuell sind die Beamt/innen des Perchtoldsdorfer Postens auf Dienststellen der Umgebung aufgeteilt, allerdings ist das Ziel, möglichst rasch einen geordneten Dienstbetrieb in Perchtoldsdorf wieder aufnehmen zu können. Die Marktgemeinde hat daher prompt reagiert und als Ausweichquartier für die Dauer der Sanierungsarbeiten das Areal des Eislaufplatzes beim Freizeitzentrum am Siegfried Ludwig-Platz samt der dortigen Bauten vorgeschlagen. 

Fotos: Feuerwehr Perchtoldsdorf

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co