Erfolgreiche Fahndung nach Bedrohung mit Messer am Brunner Bahnhof

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Nach Anzeigeerstattung am Polizeinotruf soll es am 3. Juli 2020, gegen 01:45 Uhr, im Bereich des Bahnhofs Brunn am Gebirge zu einer Bedrohung mit Messer unter Jugendlichen gekommen sein.
Zwei 18-jährige aus dem Bezirk Baden sollen bei einer Auseinandersetzung und einem Handgemenge von zwei vorerst unbekannten Jugendlichen mit einem Messer bedroht worden sein. Dabei ist es zu keinen Verletzungen gekommen. Danach sollen die beiden unbekannten Täter in Richtung Bahnsteig geflüchtet sein.
Mehrere Streifen des Bezirks Mödling beteiligten sich an der sofortigen Fahndung. Bedienstete der Polizeiinspektion Mödling konnten zwei vorerst unbekannte Jugendliche am Bahnsteig wahrnehmen, wobei einer der Beiden sofort die Flucht ergriff. Er konnte kurz danach von den Polizisten eingeholt und vorläufig festgenommen werden.
Der 18-Jährige aus dem Bezirk Baden ist teilgeständig. Der mit dem Beschuldigten durchgeführte Alkotest erbrachte einen Wert von mehr als 2 Promille. Er wird der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt nach Verdacht der gefährlichen Drohung und versuchten schweren Körperverletzung auf freien Fuß angezeigt. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Sein 18-jähriger Begleiter aus dem Bezirk Mödling wird ebenfalls der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.
Bild: Symbolbild

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---