Ema Kicinja – der aufstrebende Stern aus Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Ema Kicinja ist im Herzen Mödlings aufgewachsen und möchte nun mit ihren einzigartigen Werken den großen Kunstmarkt erobern.
Kicinja ist 27 Jahre alt und Vollblut Künstlerin.

Wir haben Ema getroffen und für euch interviewt:

Ema, erzähl uns etwas über dich – Was inspiriert dich zum Malen?
Ich bin in Bosnien in der Stadt Bijeljina geboren und lebe seit meiner Kindheit in Mödling.
Ich stamme aus einer Künstlerfamilie. Da meine Mutter immer schon eine Liebe zum Malen hatte, übergab sie mir diese Leidenschaft schon in jungen Jahren. Jede freie Minute nahm ich mir einen Block her und malte darauf los. Malen bedeutet mir Alles – Wenn ich male drücke ich meine Emotionen aus und zeige wer ich bin.“
Ema, warum nennt man dich den „aufstrebenden Stern“ in der Künstlerszene?
Das weiß ich selber nicht. So möchte ich mich eigentlich auch gar nicht bezeichnen. Eine gute Freundin sprach mich darauf an, dass sie meine Bilder so wahnsinnig toll findet und ob ich nicht Lust hätte diese auszustellen? Anfangs war ich mir nicht ganz sicher, ob ich das wirklich möchte. Aber nach ein bisschen Bedenkzeit habe ich mich dazu entschlossen, meine Werke bei einem Event der Boutique „Sanibel Fashion“ auszustellen. Ich war total überrascht, da einerseits bei diesem Event  über 200 Gäste vor Ort waren und ich am selben Tag fünf meiner zehn ausgestellten Werke verkauft habe. Doch der Wahnsinn ging für mich noch weiter. Die anderen fünf Bilder ließ ich in der Boutique und alle fünf waren nach zwei Wochen verkauft. Ich kann das Ganze selbst noch gar nicht glauben.
Ema, wird es heuer von dir Ausstellungen geben und wenn ja, wo?
Ja, es wird heuer definitiv Ausstellungen von mir geben. Eine voraussichtlich im 1. Bezirk in Wien, und eine eventuell in Krems.
Die Termine kann man aber rechtzeitig auf meiner Homepage www.ema-kicinja.at erfahren.
Ema, welchen Malstil malst du?
Begonnen habe ich mit abstrakter Kunst. Ich habe mich jedoch künstlerisch verändert und fühle mich jetzt im figurativen Stil sehr wohl.

Ema, warum ist das Quadrat dein Markenzeichen, welches in all deinen Gemälden verankert ist? Und warum malst du Ballerinas?
Bereits seit meiner Kindheit male ich, zusammen mit meiner Mutter, Ballerinas. Eine Ballerina ist einfach eine wunderschöne Frau und ein Ausdruck von Freiheit und gleichzeitiger Verspieltheit.
Das Quadrat steht als Zeichen dafür um aus der Box (dem alltäglichen Denkmuster) auszusteigen. „Think out of the box“, raus aus den von der Gesellschaft vorgegebenen Linien. Hebt man den Kopf, dann sieht man keine Grenzen mehr.
Wo liegen deine Bilder preislich?
Zwischen 2000€ und 4000€ pro Bild.
Ema, was macht für dich einen gute/n Künstler/in aus?
Jemand der sich nicht verbiegen lässt, der das tut, was er will und einfach seine Emotionen frei auf die Leinwand bringt.
Danke Ema!

Werbung

MEISTGELESEN

Finde hier

Werbung

ZULETZT VERÖFFENTLICHT