Einsatzreiches Wochenende für die Bergrettung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Gestürzte Mountainbiker am Ramaseck und Anninger, eine ältere Dame mit Schwächeanfällen und eine verletzte in der Einöde
Am Freitag gegen 10:45 Uhr fuhren Christian H. und der Vater seiner Freundin mit ihren Mountainbikes vom Schneiderkogel vorbei an dem Gedenkmal „Sieben Eichen“ in Richtung Breitenfurt. Bei der Abfahrt auf dem Schotterweg, auf einer Seehöhe von ca. 382 müM, kam der 30-jährige während eines Bremsvorganges in einer bergab geneigten Linkskurve aus Eigenem zu Sturz.


Dabei schlug er mit dem Kopf und mit den Armen auf dem Boden auf und verlor für kurze Zeit das Bewusstsein. Der Vater seiner Freundin kümmerte sich sofort um die Erste Hilfe. Ein vorbeikommender Läufer verständigte umgehend den Rettungsdienst.
Zunächst wurden die Bergrettung Wienerwald Süd und der Rettungshelikopter „Martin 5“ alarmiert, da dieser jedoch im unmittelbaren Nahbereich des Verletzten auf der Schotterstraße landen und den Verletzten versorgen konnte, wurde der Bergrettungseinsatz von der Besatzung des „Martin 5“ wieder storniert.
Er erlitt durch den Vorfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde zur näheren Untersuchung in das LK Baden verbracht.


Kurze Zeit später wurde die Bergrettung zur Rudolf-Proksch-Hütte alamiert. Eine ältere Dame erlitt beim Aufstieg etwa 200m unterhalb der Hütte mehrere Schwächeanfälle. In der Hoffnung, ihr Zustand würde sich auf der Hütte verbessern, wartete sie dort eine Weile ab, bevor ihre Begleitung schließlich den Notruf wählte.


Der RTW 52/008 vom Rotes Kreuz Baden wurde zeitgleich mitalamiert. Als Treffpunkt wurde der Parkplatz Einöde ausgemacht. Die Mannschaft des Rettungswagen stieg beim Defender der Bergrettung zu und fuhren gemeinsam Richtung Hütte.
Die Versorgung der Patientin erfolgte dann gleich durch die Mannschaft des Roten Kreuz, den Bergrettern blieb schließlich noch der Abtransport mit dem Geländewagen. Kurze Zeit später saß die Patientin dann auch schon im Rettungswagen.


Am Sonntag wurde die Bergretter auf den Anninger alarmiert, abermals kam es zu einem Sturz mit einem Mountainbike. Der Rettungswagen des Rotes Kreuz Ortsstelle Perchtoldsdorf konnte jedoch direkt zufahren woraufhin die Dienstmannschaft storniert wurde.

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---