Einsatzreiche Tage für die Feuerwehren im Bezirk Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

In einer Wohnung in Brunn am Gebirge kam es gestern Nachmittag um ca. 17:30 Uhr zu einem Brand, nachdem der 8-jährige Sohn des Wohnungsbesitzers unabsichtlich eine Schachtel auf den eingeschalteten Herd stellte. Kurze Zeit später wurde die Brandentstehung vom Wohnungsbesitzer, der sich im Wohnzimmer aufgehalten hatte, wahrgenommen und konnte dieser den Brand auch umgehend löschen.  

Da der Brand so rasch gelöscht werden konnte ist kein Sachschaden entstanden. Auch wurden dadurch keine Personen gefährdet oder verletzt.

Waldbrände am 01. April in Perchtoldsdorf und Mödling

Am 01. April geriet aus bisher unbekannten Gründen um ca. 17:30 Uhr ein Nebengebäude einer Schutzhütte im Bereich des hinteren Föhrenberges in Perchtoldsdorf in Brand.

47 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Perchtoldsdorf zu einem gemeldeten Schuppenbrand bei der Kammersteiner Hütte aus. Die Besatzung des MTFs fuhr voraus, um die Erkundung vor Ort durchzuführen und Anweisungen an die weiteren Trupps zu geben. Glücklicherweise stellte sich die Lage vor Ort weitaus harmloser dar, als angenommen.

Neben einem Schuppen brannte ein kleiner Holzstapel und ein Stück des angrenzenden Waldbodens. Dabei griffen die Flammen noch nicht auf den Schuppen über. Der erste Trupp nahm ein C-Rohr zur Brandbekämpfung vor und brachte das Feuer innerhalb weniger Minuten unter Kontrolle. Die aufgebrachte Wassermenge von knapp 6000l aus zwei Löschfahrzeugen reichte aus, um den Brand zu bekämpfen.

Durch den Vorfall ist ein Schaden in der Höhe von rund 100 Euro entstanden, welcher durch keinen Versicherungsschutz gedeckt ist. Personen wurden durch den Brand weder gefährdet, noch verletzt.

Waldbrand beim Mödlinger Wackelkreuz 

In einem Waldgebiet nahe dem Wackelkreuz am Feuerstein in Mödling kam es ebenfalls am 1. April, ca. zwei Stunden später, aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand. Aufgrund der Brandfläche von etwa 4 Hektar in unwegsamen Gelände wurde von der Feuerwehr die „Libelle Wien“ und die „Libelle Flir“ des Bundesministeriums für Inneres als Löschhilfe angefordert. Die Löscharbeiten der Feuerwehr konnten nur mittels Löschrucksäcken durchgeführt werden.

Der Löscheinsatz der „Libelle Wien“ zeigte rasch Wirkung, sodass gegen 21.30 Uhr keine Flammen mehr sichtbar waren. Die „Libelle Flir“ lieferte ein Lagebild über die noch bestehenden Glutnester.

Mehr über den Waldbrand in Mödling

Quelle: BPK Mödling / Feuerwehr Perchtoldsdorf

Titelbild: Feuerwehr Perchtoldsdorf

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!