Einsatz für Bergrettung nach Knöchelfraktur im Kiental

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Am Montagnachmittag wurde die Mannschaft der Bergrettung Wienerwald Süd auf den Schubertweg im Kiental alarmiert, wo ein Mann beim Wandern gestürzt war und sich laut Alarmierung dabei eine Knöchelfraktur zuzog.

Da ein Teil der Mannschaft gerade mit Arbeiten in der Ortsstelle beschäftigt waren, konnten die Einsatzkräfte bereits kurz nach der Alarmierung den Defender mit Material bestücken und vorbereiten, während die restliche Mannschaft, in die Zentrale fuhr. Die Bergretter konnten somit rasch ausrücken und zügig das Kiental erreichen. Beim Berufungsort angekommen marschierten ein Teil der Mannschaft zum Patienten voraus und versorgten ihn mit SAM-Splint und Cool-Packs.

Die restliche Mannschaft baute die Gebirgstrage auf, packte das Material ein und stieg dem Voraustrupp nach. Nachdem auch eine Alpin-Polizistin sowie das Rotes Kreuz Mödling beim Patienten ankamen, wurde diesem noch eine Vakuum-Beinschiene angelegt und samt Vakuum-Matratze in die Gebirgstrage eingebracht.

Mittels Mannschaftsbremse, die die Trage rücksicherte, ging es schließlich Richtung Forststraße, wo dann die Übergabe ans Rote Kreuz erfolgte.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co