Eine Gefährtin für Ex-Laborschwein Merlin

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Edelschwein Resi in letzter Sekunde vorm Schlachter gerettet. Sie soll nun die neue Partnerin von Ex-Laborschwein Merlin werden.
Hauseber Merlin wohnt seit Anfang September im Tierschutzhaus Vösendorf von Tierschutz Austria (TSA). Er stammt aus einem Tierversuchslabor, welches sich nach Abschluss der Versuche dazu entschloss, dem erst sieben Monate alten Eber doch noch ein artgerechtes Leben in Würde zu ermöglichen. Merlin hat sich bereits gut eingelebt und fühlt sich schon “sauwohl”, zu seinem großen Glück fehlte ihm nur noch eine Partnerin oder ein Partner.
Nun scheint das ganz große Happy End für den cleveren Eber in Reichweite: Schweinedame Resi ist am Welttierschutztag (vergangenen Sonntag) im Tierschutzhaus eingezogen. Und das keinen Tag zu früh: Bei Resi handelt es sich um ein eineinhalb Jahre altes Edelschwein. Sie sollte eigentlich für die Zucht verwendet werden, wurde aber nie trächtig und sollte daher geschlachtet werden. Der Termin dafür wäre schon letzte Woche gewesen. Durch Probleme bei der Verladung musste die Schlachtung – zum Glück – auf Montag diese Woche verschoben werden. Als TSA davon erfuhr zögerte man keine Sekunde und nahm Resi umgehend in Obhut.

Resi soll nun künftig die neue Frau an Merlins Seite werden. Doch die Liebe muss erst wachsen. Resi ist aktuell noch einige Tage in Quarantäne und wird medizinisch durchgecheckt. Danach darf sie ein Gehege neben Merlin beziehen, wo die beiden sich vorerst sehen, beschnuppern und aneinander gewöhnen können. Dann ist geplant, die beiden zusammenzuführen. Das TSA-Team ist zuversichtlich, dass die beiden „verkuppelt“ werden können.

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---