Eigener Hund verletzt Spaziergängerin am Anninger

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Am Sonntagnachmittag, kollidierte eine 29-jährige Spaziergängerin mit ihrem 40 kg schweren Berner Sennenhund und verletzte sich am Kniegelenk. Aufgrund starker Schmerzen konnte die Patientin das betroffene Bein nicht mehr bewegen und vom kalten Boden aufstehen.
Der Unfall ereignete sich am Weg zwischen dem Sendemasten und dem Anniger Schutzhaus.

Nach Eintreffen der Mannschaft der Bergrettung Wienerwald Süd war rasch klar, dass eine Schienung und ein Transport der Patientin ohne entsprechender Schmerztherapie nicht möglich ist. Der Bergrettungsnotarzt leitete an Ort und Stelle eine Kurznarkose ein um die Patientin daraufhin in einer Vakuum-Matratze eingebracht und liegend aus dem Gelände transportieren zu können.
Der Rettungswagen übernahm die Patientin beim Bockerl und brachten sie zur weiteren Versorgung ins Landesklinikum.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co