Die „Drillinge“ Vienna Vice aus Breitenfurt auf den Spuren von Mötley Crüe

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

Wir haben die Drillinge, die eigentlich gar keine sind, gefragt was sie vorhaben und was sie zur Musik motiviert!
Michi und Flo sind Zwillinge. Zusammen mit Nici fühlen sie sich aber wie Drillinge, erzählen sie uns im Interview. Alle drei sind 19 Jahre alt und kommen aus Breitenfurt im Bezirk Mödling. Seit frühester Kindheit verbringen sie ihre gesamte Freizeit miteinander. Musik hat ihnen schon immer sehr viel Freude bereitet, erzählen sie uns: „Wir lernten Gitarre spielen, bastelten an Texten und schrieben schließlich in etlichen Nachtsitzungen den Song ‚Cadillac‘.“

Was ist das Ziel von Vienna Vice?
 Im nächsten Jahr wollen wir auf jeden Fall ein paar Singles und Musikvideos rausbringen und dann schauen wir, wo die Zukunft uns hinführt. Natürlich wollen wir möglichst viele Menschen mit unserer Musik erreichen!
Wer sind eure Vorbilder?
Unsere Vorbilder sind Mötley Crüe! Mötley Crüe ist eine US-amerikanische Metal Band. Wer sie nicht kennt, dem empfehlen wir den Netflix-Film ,,The Dirt‘‘ anzuschauen. Sie waren in den Achtzigern vor allem für ihre Partys und Exzessen bekannt!
Was macht ihr hauptberuflich beziehungsweise falls es mit Vienna Vice nicht klappen sollte?
Flo: Ich und mein Zwillingsbruder Michi arbeiten ab September als IT-Systemtechniker.  Nici fängt in ein paar Monaten mit seinem Jura-Studium an!
Sind eure nächsten Singles schon geplant?
 Ja, im nächsten Song „Casino“ werden wir alle ein bisschen lauter! Es wird Ende September bis Mitte Oktober mit einem Musikvideo released.
Wie ist die Aufgabenverteilung bei euch?
 Derzeit sind wir alle ziemlich gleich an allem beteiligt. Wir schreiben jeden Song immer zusammen, meistens kommen wir von einer Party nach Hause und entscheiden uns dann, an unseren Songs weiterzuarbeiten … da sind wir nämlich am kreativsten.
Wer hatte die Idee zur Gründung einer Band?
 Im Keller unseres Vaters, der in den Achtziger-Jahren mit Rock- und Pop-Bands versuchte, die Charts zu erobern, waren die Mischpulte, Mikros, Lautsprecher immer schon magischer Anziehungspunkt gewesen. Eines Tages beschlossen wir, selbst das Mikrofon in die Hand zu nehmen. Vienna Vice wurde geboren!
 
Vienna Vice konnte mit dem ersten Song „Cadillac“ über den eigenen YouTube Channel (24.200 Abonnenten) innerhalb von zwei Wochen über 78.000 Aufrufe verzeichnen. Wir sind gespannt was die drei Jungs aus dem Bezirk als Nächstes veröffentlichen und wünschen alles Gute und eine steile Karriere!
 

Werbung
Werbung

--- MEISTGELESEN ---

Finde hier:

Werbung

--- Zuletzt veröffentlicht ---