Der Weg der Ziegelbarone

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Kultur(Rad)Route südlich von Wien

Seit April 2020 gibt es für begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer eine neue Route, die von 8 Gemeinden aus dem Bezirk als gemeinsames Projekt entwickelt wurde. Der „Weg der Ziegelbarone“ wurde im Rahmen der Landesaustellung eröffnet und soll neben Fahrspaß auch noch Interesse an kulturhistorischen Orten und Bauwerken in der Region generieren. Die Route bietet auf ihren 25 Kilometern abwechslungsreiche Einblicke in die unterschiedlichen Aspekte der Ziegelproduktion und der daraus entstandenen Verkehrswege. 

In jeder Gemeinde stehen Infotafeln die gute Übersicht bieten

Die Strecke ist bei gemütlichem Tempo – mit Pausen – in zwei Stunden zu bewältigen. Dank ihrem abwechslungsreichen Aufbau gelangt man hauptsächlich über Güterwege und Nebenstraßen durch die Gemeinden und ihre Sehenswürdigkeiten. Die ganze Strecke ist von einem angenehmen Wechsel zwischen urbanen und ländlichen Einzugsgebieten begleitet. 

Hier eine Übersicht der Radroute (Quelle)

Tourdaten zum Kulturradweg

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 23,97 km
  • Aufstieg: 31 Hm
  • Abstieg: 31 Hm
  • Dauer 1:45h
  • Niedrigster Punkt: 165 m
  • Höchster Punkt: 196 m

Als „offizieller“ Startpunkt gilt das Schloss in Vösendorf, jedoch ist es natürlich möglich überall auf der Route einzusteigen. Hier bieten Sehenswürdigkeiten wie das Stadt-, Krippen-, oder Fahrradmuseum interessante Ausstellungsstücke und Informationen. Von dem Schloss gelangt man über die neue Radverbindung Richtung Hennersdorf, wo man am Weg unter anderem die älteste Kirche der Region bewundern kann. Von dort aus geht es weiter über Leopoldsdorf mit seinem restaurierten Arbeiterwohnhaus, in Richtung Maria Lanzendorf. Neben den beschaulichen Weg- und Informationstafeln helfen noch Bodenmarkierungen dabei am richtigen Weg zu bleiben.

Gut sichtliche Bodenmarkierungen

Am Rande von Himberg nach Achau beeindruckt ein imposantes Wasserbauwerk welches Schwechat ,TriestingMödling– und Krottenbach vereint. Nachdem die Gemeinde Biedermannsdorf erreicht wurde, lädt ein Wasserfall am Weg zum Rasten ein. Nach einer kleinen Stärkung geht es dann auf einen Abstecher weiter nach Laxenburg – wo Schloss und Schlosspark einen Besuch wert sind! Zurück auf dem Thermenradweg radelt man über Biedermannsdorf zurück zum Ausgangspunkt nach Vösendorf. 

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!