Der nächste Winter kommt bestimmt – Jacken fürs RCG

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Gemeinderäte sponsern Repair Café Gumpoldskirchen
In einer Sammelaktion, an der sich Bürgermeister Ferdinand Köck, Vizebürgermeister Jörgen Vöhringer und viele Gemeinderäte beteiligten, wurden für das Repair Café Gumpoldskirchen Sweat-Jacken mit dem Logo des Repair Cafés angeschafft. Am 17. Juni 2020 überreichte Bürgermeister Ferdinand Köck zusammen mit Vizebürgermeister Jörgen Vöhringer symbolisch eine Jacke an Alfred Peischl, den Gründer und Betreiber dieser Privatinitiative. Jeder der Mitarbeiter des RCG erhält eine Jacke um auch in der kalten Jahreszeit entsprechend gekleidet zu sein.
Derzeit ist das RCG wegen der Corona Pandemie noch für die Reparaturannahme geschlossen, da ja das Konzept der Repair Cafés die Besitzer der defekten Geräte mit in die Reparaturarbeit einbindet.
Da sich aber – wegen enormen Anklangs – genügend defekte Geräte angesammelt haben, wird dem Team des Repair Cafés nicht fad. So können in Ruhe und ohne Kontakt mit anderen Personen, die Reparaturen abgearbeitet werden. Die Besitzer der reparierten Geräte werden verständigt und können die Geräte nach individueller Vereinbarung und unter Einhaltung sämtlicher Sicherheitsmaßnahmen in Empfang nehmen.
Eine vorsichtige Öffnung des Repair Cafés wird für Spätsommer/Früherbst 2020 angedacht, wobei nur Reparaturen, für die eine Terminvereinbarung besteht, angenommen werden. Die Termine werden auch gestaffelt vergeben, sodass sich möglichst geringe Berührungspunkte ergeben.
Zur Erinnerung: Großgeräte, wie Waschmaschinen, Elektroherde, Hochdruckreiniger, Kühlschränke, Rasenmäher usw. werden nicht entgegengenommen. Hausbesuche fallen auch nicht in das Gebiet des RCG. Für Fernsehgeräte und Kaffeevollautomaten gibt es preiswerte Partner.
Der Service des RCG ist kostenlos. Spenden zur Aufrechterhaltung des Betriebs werden jedoch erwartet und gern entgegengenommen, frei nach dem Spruch:
„Zeigen Sie Ihre Wertschätzung für unsere Arbeit mit knisternden Scheinen – klimperndes Kleingeld macht uns nervös“. Unter dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“ finden die ehrenamtlichen Fachleute fast immer eine Lösung zur Wiederherstellung der Lieblingssachen.
Foto: Franz Karl Nebuda ©

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co