Bezirk Mödling

Covid-19 erkrankter musste über Drehleiter gerettet

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest

Am Montagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neudorf zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen: Eine Person war im ersten Stock eines Wohnhauses in Wiener Neudorf gestürzt, hatte sich dabei verletzt und musste per Drehleiter über den Balkon gerettet werden.
Bei der Alarmierung der Feuerwehr wurde bekanntgegeben, dass es sich um einen covid-19-positiven Patienten handelt, daher mussten zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden: Ein Teil der Feuerwehrmannschaft rüstete sich darum mit Einwegschutzanzügen und FFP3-Atemschutzmasken aus. Dieser Teil der Feuerwehrleute übernahm die Arbeiten in direkter Nähe sowie die Reinigungsarbeiten nach der Übergabe des Patienten an den Rettungsdienst.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter und nach Absprache mit dem Rettungsdienst war die eigentliche Rettungsaktion Routine: Der Korb der Wiener Neudorfer Drehleiter verfügt über eine Halterung für Krankentragen –damit konnte der Patient in einer Korbschleiftrage vorsichtig über den Balkon gehoben und in der Nähe des Rettungsfahrzeuges abgesetzt werden
Fotos: Seyfert / Feuerwehr Wiener Neudorf

Werbung