Coronavirus im Bezirk Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Werbung

In den letzten 7 Tagen wurden 175 Menschen im Bezirk Mödling positiv auf Covid-19 getestet, das sind 146,9 pro 100.000 Einwohner.


Die Corona-Ampel im Bezirk Mödling steht derzeit auf


Statistik Hospitalisierungen in Niederlösterreich
492 aktive Fälle befinden sich derzeit stationär in Behandlung und weitere 106  auf der Intensivstation.

Statistik Todesfälle
Österreichweit gab es seit Beginn der Aufzeichnungen 2.904 Todesfälle, davon 393 in Niederösterreich und davon 15 im Bezirk Mödling.

Derzeit befinden sich 354 positiv getestet Menschen im Bezirk Mödling 

GemeindeGemeldete Zahl
Achau/
Biedermannsdorf13
Breitenfurt9
Brunn am Gebirge34
Gaaden4
Gießhübl0
Gumpoldskirchen8
Guntramsdorf37
Hennersdorf/
Hinterbrühl17
Kaltenleutgeben7
Laab im Walde6
Laxenburg25
Maria Enzersdorf18
Münchendorf14
Mödling68
Perchtoldsdorf23
Vösendorf25
Wiener Neudorf38
Wienerwald/

/ = Keine Information

Als Quelle für Inhalte auf dieser Seite, dienen ausschließlich geprüfte und validierte Daten über die Seite des Gesundheitsministeriums bzw. der AGES, des Land Niederösterreich und den offiziellen Seiten der Gemeinden im Bezirk Mödling bzw. der Kommunikationsabteilungen und direkt von den Bürgermeistern!
Alle Angaben sind Momentaufnahmen und daher ohne Gewähr! Unschärfen aufgrund verzögerter Kommunikationen sind möglich!

Was tun bei Symptomen?
Bei Auftreten von Symptomen ist die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren, hält der Landessanitätsstab einmal mehr fest. Die Kriterien, wer vom Amtsarzt auf das Coronavirus untersucht wird, werden vom Gesundheitsministerium festgelegt. Die Entscheidung, wer auf das Coronavirus getestet wird, trifft immer der Amtsarzt, nicht die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der telefonischen Gesundheitshotline 1450.

Was tun bei Symptomen?
Bei Auftreten von Symptomen ist die Gesundheitshotline 1450 zu kontaktieren, hält der Landessanitätsstab einmal mehr fest. Die Kriterien, wer vom Amtsarzt auf das Coronavirus untersucht wird, werden vom Gesundheitsministerium festgelegt. Die Entscheidung, wer auf das Coronavirus getestet wird, trifft immer der Amtsarzt, nicht die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der telefonischen Gesundheitshotline 1450.


News: Massentest am 12. und 13. Dezember (28.11)

Update vom Amt der NÖ Landesregierung am 29.11.2020 

-Der Test ist kostenlos und freiwillig.

-Die Bürgerinnen und Bürger erhalten einige Tage vorher von ihrer Gemeinde eine Einladung per Post zugeschickt, auf der Ort und Zeitpunkt der Testung vermerkt sind.

-Die Testaktion richtet sich grundsätzlich an alle Bürgerinnen und Bürger ab 6 Jahren mit Haupt- oder Nebenwohnsitz in Niederösterreich. weiterlesen …


News: Lockdown seit Dienstag 17.11
Mit wenigen Ausnahmen sperrt wieder alles zu!
weiterlesen …


News: Neue Testmethode an Schulen soll rasch Klarheit bringen.(11.11)
Bezirk Mödling wieder Pilotregion von RT-Lamp-Schnelltest Bussen an Schulen.
weiterlesen …


News: 2. Lockdown ab Dienstag 03.11. – 0 Uhr (31.10)
Die Bundesregiereung hatte heute im Zuge der Pressekonferenz den zweiten “Lockdown” ausgerufen.
weiterlesen …


News: Neue Verordnung der Bezirkshauptmannschaft Mödling (25.10)
Die Bezirkshauptmannschaft Mödling hat am 24. Oktober 2020 aufgrund der Ampelschaltung „ROT“, neue Maßnahmen für den Bezirk Mödling verordnet.
weiterlesen…


News: Bezirk Mödling wird morgen Freitag auf Rot geschaltet (22.10.2020)
Neben dem Bezirk Mödling werden auch die Bezirke St. Pölten, Amstetten, Bruck an der Leitha und Tulln auf Rot geschaltet. weiterlesen…


News: Neue Maßnahmen ab Freitag 23.10. 0 Uhr (19.10.2020)

Verschärfungen bei Veranstaltungen:
  • Ohne zugewiesene Sitzplätze: Indoor 6 Personen, Outdoor 12 Personen
  • bei allen Veranstaltungen mit mehr Personen nur mit zugewiesenen Sitzplätzen und NEU: Anzeigepflicht bei der Gesundheitsbehörde
  • Bewilligungspflicht bleibt bei 250 Personen
  • Maskenpflicht bei allen Veranstaltungen indoor und outdoor
  • Keine Speisen und Getränke bei Veranstaltungen
  • Maximalzahl bei behördlich genehmigten Veranstaltungen wird reduziert auf 1.000 Indoor, 1.500 Outdoor
Regeln für die Gastronomie:
  • 6 Personen an einem Tisch (plus minderjährige Kinder)
  • Keine Konsumation vor dem Lokal nach der Sperrstunde
  • Verpflichtendes Präventionskonzept bei Restaurants mit mehr als 50 Sitzplätzen (bisher 200)

Regeln für den Privatbereich:
Die Polizei kann Privaträumlichkeiten nicht kontrollieren.  Aus diesem Grund appelliert die Bundesregierung sich – auch in privaten Räumen – an die Maßnahmen zu halten und generell aber vor allem jetzt zu Halloween und Allerheiligen, auf größere Feiern und Zusammenkünfte zu verzichten.[/vc_column_text][vc_column_text]


News: Corona-Cluster im Seniorenzentrum Schloss Liechtenstein / Maria Enzersdorf (11.10.2020)

36 Fälle durch Antigentests in Maria Enzersdorf festgestellt. weiterlesen…


News: Umstellung im Dashboard des Gesundheitsministeriums (09.10.2020)

Seit gestern werden die Zahlen nur noch einmal täglich, am Nachmittag aktualisiert. Aus diesem Grund wird die Statistik auf bezirkmoedling.at, zukünftig auch erst am Nachmittag aktualisiert.


News:Corona-Cluster im Gymnasium Perchtoldsdorf (01.10.2020)

Am Freitag wurde der Direktor des Gymnasium Perchtoldsdorf über den ersten positiven Corona-Fall informiert. Heute Nachmittag ergab der Cluster bereits 38 positive. weiterlesen…


News: Corona-Schnelltest-Straße in Wiener Neudorf gestartet (02.10.2020)

Die Corona-Schnelltests für ArbeitnehmerInnen und Unternehmen im Bezirk Mödling sind voll angelaufen. Allein am 1. Tag, sind 400 Anmeldungen eingegangen. weiterlesen…


News: Land Niederösterreich verschärft REGIONALE Maßnahmen ab 01. Oktober  (25.09.2020)

„Es gilt jetzt, alles dafür zu tun, einen weiteren Lockdown zu verhindern“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner heute, Freitag, im Zuge einer Pressekonferenz im NÖ Landhaus. weiterlesen…


News: Neue Corona-Maßnahmen im privaten Veranstaltungsbereich (17.09.2020)

Ab Montag, 21.09.2020 – 0 Uhr gilt

  1. Soziale Kontakte müssen reduziert werden. Daher gilt bei sämtlichen privat Feiern/ Veranstaltungen / Zusammenkünften im Innenbereich die Reduktion auf maximal 10 Personen 
    •  Im Outdoorbereich bleibt die Grenze von 100 Personen bestehen, bei professionell organisierten Events mit speziellen Sicherheits- und Hygienemaßnahme Konzepten gelten spezielle Regeln. (Siehe corona-ampel.gv.at)
    • Ausnahme gibt es nur für den Bereich der Bildung, Begräbnisse und religiöse Veranstaltungen
    • In der eigenen Wohnung gilt das lediglich als Empfehlung.
  2. Gastronomie: Konsumation (Essen & Trinken) darf Indoor NUR noch im Sitzen erfolgen, des Weiteren gilt die Beschränkung von 10 Personen an einem Tisch sowie eine Sperrstunde für 1 Uhr auch bei geschlossenen Gesellschaften
  3. Schutzmasken müssen ab Montag auf Märkten und Messen auch im Freien getragen werden, in der Gastronomie gilt Maskenpflicht auch für alle Personen die in Bewegung sind

News: Corona-Maßnahmen für den Bezirk Mödling  (16.09.2020)

Nachdem die Bezirksvertreter heute ins Kanzleramt geladen wurden, um weitere Maßnahmen zu besprechen -( weiterlesen) gibt es vorübergehend KEINE verschärften Maßnahmen seitens der Bundesregierung. Jedoch können regionale Maßnahmen gesetzt werden.


News: Corona-Ampel für den Bezirk Mödling online (15.09.2020)

Bezirk Mödling wechselt auf Orange – weiterlesen…
Bezirksvertreter ins Kanzleramt geladen, um weitere Maßnahmen zu besprechen – weiterlesen…


Regierung verschärft CoV-Maßnahmen (11.09.2020)

Die Coronavirus-Maßnahmen werden für ganz Österreich wieder verschärft. Das wurde von der Regierung am Freitag bei einer Pressekonferenz angekündigt. Konkret kommt es wieder zur Ausweitung der Maskenpflicht und zu verschärften Regeln bei Veranstaltungen und der Gastronomie. Die Verschärfungen bzw. die Maßnahmen gelten ab Montag, 0 Uhr.
Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz (MNS) im Handel, in Dienstleistungsbereichen, in Behörden und in Schulen außerhalb des Klassenverbandes wird wieder verpflichtend. In den Schulen muss der Mund-Nasen-Schutz außerhalb des Klassenverbandes von Schülern und Lehrern getragen werden. Im Unterricht – also in der Klasse, aber auch im Physik- oder Turnsaal – und im Schulhof gilt die Maskenpflicht nicht.
Auch bei Veranstaltungen gibt es Verschärfungen: Bei Events drinnen ohne zugewiesene Sitzplätze beträgt die maximale Personenzahl 50 Personen, im Freien 100 Personen. Bei Großveranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen innen liegt sie bei 1.500 Personen, im Freien bei 3.000 Personen.
In der Gastronomie gibt es eine Maskenpflicht für Kellnerinnen und Kellner. Speisen und Getränke dürfen im Inneren nur am Tisch serviert werden, im Barbereich ist dies bis auf weiteres nicht gestattet. Die neuen Maßnahmen werden per Erlass geregelt.


News: Corona-Ampel für den Bezirk Mödling online (11.09.2020)

Bezirk Mödling bleibt auf Grün – weiterlesen…


News: Corona-Ampel für den Bezirk Mödling online (04.09.2020)

Zum Start alle 20 Gemeinden auf Grün – weiterlesen…


News: Arbeitsmarktsituation nach Corona (02.09.2020)

4.292 Arbeitslose mit Ende August – weiterlesen…


Landesklinikum Mödling im Corona-Einsatz

Mehr als 11.000 Testungen wurden bereits im Landesklinikum Mödling durchgeführt.

Die Interdisziplinäre Aufnahmestation in Mödling (kurz IAS, Abteilung zur zentralen Aufnahme der Patienten) ist seit Anfang der Corona-Krise für die Administration aller 1450-Hotline Corona-Verdachtsfälle im Bezirk Mödling, des gesamten Weinviertels und der Thermenregion inklusive Pflege- und Betreuungszentren zuständig.

Weiterlesen…


25.03 Coronavirus – Testungen werden verdoppelt

Im Hinblick auf Testungen bei Corona-Verdachtsfällen unterstrich Landeshauptfrau Mikl-Leitner die Expertenmeinung: „Die Tests sind ein wesentlicher Baustein, wenn es jetzt darum geht, das Virus einzudämmen beziehungsweise die Ausbreitung zu verlangsamen. Mit einem Anstieg der Anzahl von infizierten Personen und Verdachtsfällen ist es -> Weiterlesen…


Stand 22.03.2020 – Erster Todesfall im Bezirk Mödling

Die Kronen Zeitung berichtete bereits gestern schon darüber. In Mödling starb deren Angaben zufolge eine schwer kranke 68-Jährige. Auf Nachfrage beim LKH Mödling bekamen wir heute morgen vom Unternehmenssprecher Mag. Bernhard Jany die Bestätigung. Wir haben auch nachgefragt wie generell gerade die Lage im Landesklinikum ist und wie es um Schutzkleidungen etc. steht.
“Sehr geehrter Herr Szirota,
ja, es stimmt im Klinikstandort Mödling ist eine positiv getestete Patientin verstorben.
Es wurden selbstverständlich auch im Klinikum alle nicht notwendigen elektiven (ausgewählte) Operationen verschoben, dadurch sind Kapazitäten im Personalbereich frei geworden.
Schutzkleidung ist entsprechend vorhanden. Unser zentraler Einkauf ist kontinuierlich dabei, am internationalen Markt die notwendigen Mengen zu beschaffen.
In dieser Situation zeigt sich aber auch ganz essentiell der Vorteil unserer Logistikzentren, die die einzelnen Kliniken beliefern.”
Gibt es auch schon Erfolgsmeldungen? Also Menschen die vom Covid-19 geheilt wurden?
“Derzeit sind 5 genesen.”


Stand 20.03.2020 – Zahlen auf Gemeindeebene

Nach Rückfrage bei der Bezirkshauptmannschaft Mödling wurde uns mitgeteilt, dass die Zahlen auf Gemeindeebene NUR an die Bürgermeister bzw. bevollmächtigte kommuniziert werden. Jede Gemeinde entscheidet in weiterer Folge selbst ob und wie die Zahlen kommuniziert werden.

Informationen und Tipps rund um das neuartige Coronavirus.
Das Coronavirus ist in Österreich angekommen. Am 25.2.2020 wurden zum ersten Mal in Österreich (Tirol, Innsbruck) zwei Personen positiv auf COVID- 19 getestet. Es handelt sich um zwei junge Erwachsene, die vor wenigen Tagen aus Norditalien zurückgekehrt sind. Die beiden Patienten werden nun in der Innsbrucker Klinik isoliert. Weitere Maßnahmen, wie etwa die Kontaktpersonennachverfolgung, werden derzeit durch die zuständige Gesundheitsbehörde umgesetzt.

Wir haben für euch Tipps und Informationen zusammengetragen wie wir alle dazu beitragen können die Erkrankungsraten niedrig zu halten!

Generell gilt: Es gibt keinen Grund zur Panik!
Wir haben hier wichtige Maßnahmen die auch ohne Coronavirus immer sinnvoll sind und helfen, Infektionskrankheiten und ihre Verbreitung einzudämmen bzw. selbst gesund zu bleiben!
Durch Beachten und Teilen dieses Beitrags tragen auch Sie dazu bei!

*) Vermeiden Sie Händeschütteln und Begrüßungsküsse!*) Nach Kontakt mit Gegenständen, welche von vielen anderen auch berührt wurden (z.B. Türschnallen, Haltegriffe in Öffis, Geländer, Tasten im Aufzug,…): Hände waschen bzw. desinfizieren. Bis dahin sich selbst nicht im Gesicht berühren!
*) Husten oder niesen Sie nicht in Ihre Hände, sondern in ein Einmaltaschentuch, das nachher sofort entsorgt wird.
*) Halten Sie größtmöglichen Abstand zu anderen Menschen beim Husten/Niesen.
*) Waschen Sie sich nach dem Husten/Niesen die Hände und vermeiden Sie bis dahin, Türschnallen o.ä. mit Ihren Händen anzugreifen.*) Wenn Sie kein Taschentuch griffbereit haben: Husten/niesen Sie in die Ellbeuge statt in die Hand!
*)Vermeiden Sie Menschenansammlungen. Je größer der Abstand zu anderen Menschen ist, desto besser (mind. 1-2 Meter)!
*) Besorgen Sie sich für unterwegs Desinfektionstücher oder ein Fläschchen Händedesinfektion!
*) Wenn Sie krank sind (Fieber, Husten, Schnupfen,…), bleiben Sie zu Hause vermeiden so gut wie möglich Kontakt zu Gesunden! Vermeiden Sie Menschenansammlungen und öffentliche Verkehrsmittel!
*) Bei Grippesymptomen (Fieber, Husten, Schnupfen,…) nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Arzt auf. Es ist prinzipiell besser, er kommt zu Ihnen und nimmt eine Probe, als Sie kommen zu ihm in die Ordination und stecken andere Patienten an!
*) Wenn Sie mit Symptomen in eine Ordination oder ein Spital gehen: Tragen Sie eine Schutzmaske (Mund-/Nasenschutz)!
*)Wenn Sie Grippesymptome haben und außer Haus gehen müssen: Verwenden Sie eine Schutzmaske, um nicht andere anzustecken!
*) Wenn Sie die Befürchtung haben, an der Coronaviruserkrankung zu leiden: Haben Sie keine Angst vor der Diagnose oder eventueller Isolation und lassen Sie den Verdacht mit einer einfachen Speichel-/Rachenabstrichprobe abklären! Sie können damit Leben retten!

Coronavirus im Bezirk Mödling

Wir haben im Landesklinikum nachgefragt wie im Bezirk mit Verdachtsfällen und Infizierten umgegangen wird. Wie das neue Spital diesbezüglich ausgestattet ist und was es im Falle einer Ansteckung für Personal und die Bevölkerung im Bezirk Mödling bedeuten würde.


Frau Mag. Jany (Abteilungsleiterin  für Unternehmenkummunikation) von der NÖ Landeskliniken-Holding hat uns folgendes geantwortet:
“Begründete Verdachtspatienten aus der Thermenregion werden ausschließlich ins LK Mödling transferiert.
Der Patient wird im Klinikum isoliert und es erfolgt die Diagnostik. Die Probe wird an der Medizinischen Universität Wien ausgewertet.
Das Krankenhauspersonal verfügt beim Umgang mit dem Verdachtsfall über eine persönliche Schutzausrüstung, u.a. FFP2-Masken mit Ausatemventil, Untersuchungshandschuhe, Schutzkittel, Schutzbrille…
Sollte ein Coronavirus beim Patienten nachgewiesen werden, dann wird ein Transfer ins Sozialmedizinisches Zentrum Süd – Kaiser-Franz-Josef-Spital durchgeführt.”

Neuartiges Coronavirus

In China werden seit Dezember 2019 Krankheitsfälle, die durch das neuartige Coronavirus ausgelöst wurden, gemeldet. Am stärksten betroffen ist die Provinz Hubei, insbesondere die Metropole Wuhan (circa 11 Millionen Einwohner). Den Ausgangspunkt bildet ein dortiger Tiermarkt, auf dem sich zunächst die meisten der später erkrankten Personen aufhielten. Der Markt wurde daraufhin am 1. Jänner 2020 geschlossen und desinfiziert. Die genaue Ausbruchsquelle ist derzeit noch unbekannt. Die Möglichkeit einer Mensch-zu Mensch-Übertragung ist laut Weltgesundheitsorganisation nachgewiesen. Als häufigste initiale Symptome werden Fieber, Husten und Atembeschwerden beschrieben.
Bitte beachten Sie die Informationen der praktischen Ärzte!
Aufgrund der aktuellen Ereignisse bezüglich Corona Virus möchte wir Sie über Verhaltensregeln bei Verdachtsfällen informieren! Sollten Sie folgende Symptome, vor allem in Kombination, aufweisen wie

  • sehr hohes Fieber (40 Grad)
  • Kopfschmerzen
  • Husten
  • Gliederschmerzen

bitten wir Sie aufgrund der sehr hohen Ansteckungsgefahr die Ordinationen NICHT aufzusuchen, sondern sich an an die Gesundheitstelefon-Hotline 1450 zu wenden. Hierzu gibt es auch einen Pandemieplan.
Weitere Informationen zu Übertragung, Symptomen und Vorbeugung erhalten Sie täglich rund um die Uhr auch bei der Coronavirus-Hotline +43 800 555 0621!


Reiserückkehrer die Fieber, Husten, Halsschmerzen oder Atemprobleme bekommen, sollten Folgendes beachten:
Sollten Sie während Ihrer Reise oder 14 Tage nach Ihrer Rückkehr  Symptome wie Fieber, Husten, Halsschmerzen oder Atembeschwerden entwickeln, gelten folgende Empfehlungen:

  • Bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Sie 1450
  • Informieren Sie den Arzt über Ihren Gesundheutszustand und halten Sie sich an weitere Anweisungen Ihres Arztes
  • Wenn Sie husten oder niesen, bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch bzw. Ihrer Ellenbeuge (nicht mit den Händen); entsorgen Sie das Papiertaschentuch umgehend und waschen Sie danach Ihre Hände

Näheres zur Riskoeinschätzung und Tagesaktuellen Meldungen sowie Verdachtsfällen entnehmen Sie bitte der Seite des österreichischen Gesundheitsministeriums:
https://www.sozialministerium.at/