Circus Candy – Eine gestrandete Zirkusfamilie im Bezirk Mödling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Seit dem zweiten Lockdown sitzt die Familie auf einem Feld in Breitenfurt fest. Wann und wie es weitergeht, ist nicht klar. Corona-Hilfen gibt es keine!

Familie Spindler ist schon seit 5 Generationen im Zirkusgeschäft tätig. “Circus Candy” gibt es erst seit letztem Jahr, zuvor war Tina Spindler mit dem Schwiegervater und den Brüdern ihres Mannes im Zirkus Safari unterwegs.

Wenn man an Zirkus denkt, hat man ein beleuchtetes Zelt, den Duft von frischem Popcorn und aufgeregte Kinder im Kopf. In Breitenfurt erlebt man derzeit nichts davon. Wohnwagen und Anhänger, ein kleines Zelt für die Tiere und ein nicht besetzter Kassenbereich stehen am Areal verloren herum.

Wir haben mit Familie Spindler gesprochen um zu erfahren wie es weitergeht und wie man der Familie helfen kann.

“Wie es im nächsten Jahr weitergeht, ist noch nicht klar, es hängt von Covid-19 und den Entwicklungen im Eventbereich ab. Die Gemeinden geben im Moment keine zusagen da sie selbst noch nicht wissen ob, wann und mit welchen Auflagen es Veranstaltungen geben wird. Also können auch wir vorerst nichts Planen. Das bedeutet für uns weiter warten was kommt. Wenn es möglich ist, möchten wir hier in Breitenfurt wieder anfangen.”

Corona-Hilfe bekommen Sie nach eigenen Angaben keine: “Die österreichischen Behörden sagen uns, wir sollen uns an Deutschland wenden, die deutschen Behörden verweisen uns wiederum nach Österreich.”

Die Familie freut sich über jede Hilfe

Mit Spendenplakaten bittet die Zirkusfamilie um finanzielle Hilfe. Am meisten geholfen wird der Familie natürlich mit Bargeld. Strom, Wasser und Tierfutter kosten der Familie mehrere hundert Euro pro Monat, dazu kommen Platzmiete und Versicherungen.


SPENDENKONTO Familie Spindler

Betreff: BEZIRK MÖDLING HILFT

DE72 7225 1520 0000 7221 46

Sparkasse Dillingen a.d. Donau


Vor Ort erzählt uns die Familie, dass Sie sich auch über Lebensmittel oder Gutscheine freuen. Aber auch Sachspenden wie Gas oder Heizöl für das Beheizen der Wohnwägen bzw. Heu, Stroh oder Sägespäne für die Tiere können gut gebraucht werden.

Kommentar zum Artikel

mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Meistgelesen

    Finde hier:

    Zuletzt veröffentlicht

    Kommentar zum Artikel

    mood_bad
  • Noch keine Kommentare.
  • Einen Kommentar hinzufügen

    Beitrag teilen

    Share on facebook
    Share on twitter
    Share on linkedin
    Share on xing
    Share on email

    Gutscheine

    Hier findest du Gutscheine & Aktionen!

    Ausgsteckt is beim

    Events

    Bei uns erfährst du was los ist!

    Immobilien

    Hier findest du deine nächste Immobilie!

    Jobs

    Finde deinen nächsten Job!

    Firmen & Co

    Entdecke die Region!