Causa Fürstweg – Gemeinde Gießhübl beim Bürgeranwalt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Ein Weg wurde vom Eigentümer abgesperrt – darf den Anrainern das Durchgangsrecht genommen werden?

Seit Anfang 2017 hindern verschlossene Tore die Bürger/innen der Gemeinde Gießhübl an der Benützung des „Fürstweges“.

An dieser Verbindung zwischen zwei Ortsteilen bestünde aber seit vielen Jahrzehnten ein Wegerecht der Allgemeinheit, behaupten die Anrainer/innen.

Volksanwalt Werner Amon hat geprüft, ob das Wegerecht ersessen wurde.

Helmut Kargl gegenüber bezirkmoedling.at: „Eine Klage seitens der Gemeinde Gießhübl wird es nicht geben. Das Gesprächsklima mit den Grundeigentümern ist jedoch gut und wir hoffen auf eine Einigung im Sinne der Allgemeinheit. “

Näheres in der Sendung “Bürgeranwalt” am Samstag, dem 27. März 2021, um 18.00 Uhr in ORF 2.

Fotos: Screenshots aus der Sendung Bürgeranwalt / ORF

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Meistgelesen

Finde hier:

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co