Bürgermeister Hannes Koza für Öffnung im Februar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Lockdown muss wie angekündigt am 8. Februar enden, keine weiteren Belastungen für Menschen und Wirtschaft.

Vösendorfs Bürgermeister Hannes Koza fordert ein Ende des derzeitigen Lockdowns mit 8. Februar. Eine weitere, kurzfristig angekündigte Verlängerung der harten Maßnahmen könne der Bevölkerung nicht mehr zugemutet werden. Besonders mit Blick auf seine Gemeinde sieht sich Koza bestätigt. „Die Infektionszahlen in Vösendorf und im Bezirk Mödling zeigen ganz klar; die Menschen halten sich an die Maßnahmen und verhalten sich sehr verantwortungsvoll.“ Diese Entwicklung wird von den Ergebnissen der beiden Massentestungen im Dezember und Jänner untermauert. In beiden Zeiträumen gab es in Vösendorf keinen einzigen positiven Fall. Dennoch denkt man im Gesundheitsministerium über weitere bundesweite Regeln nach, welche unverhältnismäßig sind. „Ich setze mich stark für regionale Maßnahmen ein“, so Koza. „Wieso müssen wir hier mit erheblichen Einschränkungen leben, weil in einigen westlichen Bundesländern die Zahlen zu hoch sind?“

Zudem stößt sich Koza an dem medialen „Bürgermeister-Bashing“ der letzten Wochen. „Als Bürgermeister erfahren wir oft sehr spät von neuen Maßnahmen und Regelungen, und dürfen diese dann im Eilzugstempo umsetzen, Bspl. Massentestungen….uvm.“ Die Vorfälle, wo sich einige Bürgermeister bei den Impfungen vorgedrängt haben, verurteilt Koza, man dürfe aber nicht verallgemeinern. „Dass ein paar negative Beispiele genommen werden, um alle Bürgermeister an den Pranger zu stellen, ist kontraproduktiv. Der Gesundheitsminister sollte sich hier mit seiner Kritik etwas zurückhalten und auf die Probleme im eigenen Ministerium achten.“ Gemeindebeamte und Vertragsbedienstete finden im bundesweiten Impfplan nicht mal eine Erwähnung.

Die aktuellen Schließungen im Handel treffen Vösendorf besonders. Deshalb möchte Bürgermeister Koza auch auf die heikle Situation der derzeitigen Gesetzeslage hinweisen. „Was für Tirol der Wintertourismus ist, ist für Vösendorf die Shopping City Süd. Diese ist seit Wochen gesperrt, und wird auch nicht einfach geöffnet, um Shopping Queen Kurse für britische Touristen anzubieten.”

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Werbung

Meistgelesen

Werbung

Finde hier:

Werbung

Zuletzt veröffentlicht

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email
Werbung

Immobilien in der Region

Jobs in der Region

Events in der Region

Firmen & Co