Blühendes Österreich startet Aufruf zur Einreichung von Ideen

Wiener Neudorf, 06. Mai 2019

€ 200.000 für Österreichs natürliche Vielfalt! „Die Brennnessel“, die Plattform für BiodiversitätsgestalterInnen, geht mit ihrer unbürokratischen Förderung in die zweite Runde.

Blühendes Österreich – REWE International gemeinnützige Privatstiftung mit seinen Kooperationspartnern ADEG und dem Österreichischen Gemeindebund vergibt 2019 zum zweiten Mal die „Brennnessel“. Mit der Brennnessel wird der oft verkannte Einsatz der österreichischen Gemeinden und ihrer lokalen Initiativen für Biodiversität und nachhaltige Landwirtschaft vor den Vorhang geholt und gewürdigt. € 200.000 stehen für geplante Projekte von Gemeinden, Vereinen, LandwirtInnen, Schulen und Kindergärten zur Verfügung. Eine hochkarätige Jury wählt die besten Projekte aus.

„Die Brennnessel“ unterstützt Gemeinden und lokale Akteure bei der Verwirklichung von geplanten und noch nicht umgesetzten Projekten zu Natur- und Biodiversitätsschutz. Die Projektfinanzierung ist ein Motor für Naturschutzarbeit und ermöglicht diese hürdenlos.

Gesucht sind von 6. Mai bis 3. November Ideen, die natürliche Lebensräume wie Trockenrasen, Moore, oder Bergwiesen schaffen, aufwerten und erhalten.

Dies reicht vom Ankauf eines Waldgrundstücks, über die Erhaltung extensiver Streuobstwiesen, bis zur Umwandlung von öffentlichen Grünflächen in artenreiche magere Blühwiesen. Kindergärten und Schulen können Maßnahmen mit ökologischem Bildungswert, die auf Freiflächen durchgeführt werden, einreichen. Darunter fallen etwa Naschgärten, Nützlingshotels oder das Anlegen von Blumenwiesen.

Die Brennnessel fördert somit das Engagement und die innerkommunale Zusammenarbeit von Gemeinden und Vereinen für mehr Biodiversität ebenso wie die Bewusstseinsbildung für Artenvielfalt bei Kindern.

Bereits 2017 konnten 28 Projekte über die Brennnessel ermöglicht werden. Die Palette reicht von wichtigen Initiativen wie der Pflege von niederösterreichischen Trockenrasen und der March-Thaya-Auen im Natura 2000-Gebiet über Bewusstseinsbildungsprojekten zu Streuobstwiesen bis hin zu Wanderschäferei im Tiroler Oberland und Wasserbüffelbeweidung in Gmünd.

Die Eckdaten

  • € 200.000 Projektfinanzierung
  • Einreichfrist von 6. Mai bis 3. November 2019
  • Galaabend am 27. Februar 2020 in Wiener Neudorf
  • Naturschutzfachliche und medial/kommunikative Begleitung der prämierten Projekte über ein Bonding- und Mentoringprogramm mit Start am 29./ 30. Jänner 2020 in Grafenwörth
  • Online-Einreichung und alle Infos unter www.diebrennnessel.at

Marcel Haraszti, Vorstand der REWE International AG erklärt: „Die Handelsfirmen der REWE Group und ihre Filialen sind in 776 österreichischen Gemeinden vertreten. Die REWE International AG sieht sich deshalb selbst als wichtigen Partner für Österreichs Gemeinden. Die Brennnessel ist ein starkes Signal, um diese Partnerschaft mit den Gemeinden zu stärken.“

„ADEG ist im ländlichen Raum fest verwurzelt und daher ein authentischer Partner für die Brennnessel. Unsere Kaufleute engagieren sich in ihrer Funktion als regionale Nahversorger und tragen somit maßgeblich zum Schutz heimischer Ressourcen bei“, unterstreicht Jürgen Öllinger, Vorstand von ADEG.

Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes, betont: „Gemeinden sind wesentliche Gestalter und Förderer für Natur- und Biodiversitätsschutzprojekte. Für die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger ist ein artenreicher Natur- und Erholungsraum von immenser Bedeutung – sowohl in urbanen Gebieten wie im ländlichen Raum.“

Neben den Kooperationspartnern ADEG und dem Österreichischem Gemeindebund hat Blühendes Österreich beeindruckende Persönlichkeiten als Jurymitglieder gewinnen können.

Breite Allianz für Biodiversität und nachhaltige Landwirtschaft

Blühendes Österreich möchte eine gesellschaftliche Brücke für die Vielfalt schlagen und besetzt die Jury aus VertreterInnen der Landwirtschaft, Gemeinden, Jugend, Wirtschaft, Medien, Bildung und Zivilgesellschaft.

Für die Vergabe der Förderung entscheidet folgende Jury: Alfred Riedl, Präsident Österreichischer Gemeindebund, Jürgen Öllinger, Vorstand von ADEG, Tanja Dietrich-Hübner, Vorstandsvorsitzende Blühendes Österreich, Franz Maier, Präsident Umweltdachverband, Karoline Iber, Geschäftsführerin des Kinderbüros Universität Wien, Helga Rosenmayer, Bürgermeisterin Stadtgemeinde Gmünd, Gábor Wichmann, Geschäftsführer BirdLife Österreich, Andrea Schwarzmann, Vorsitzende der ARGE Österreichische Bäuerinnen in der Landwirtschaftskammer Österreich, Florian Ebner, ADEG Kaufmann, Ute Woltron, Umweltjournalistin sowie Nermina Mumic, Bundesvorsitzende der Muslimischen Jugend Österreich.

Bild: Blühendes Österreich/ Robert Harson

über

Blühendes Österreich

Blühendes Österreich, die gemeinnützige Privatstiftung der REWE International AG setzt sich mit der Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich für die Förderung und den Fortbestand der heimischen Artenvielfalt ein. Denn Artenvielfalt ist Voraussetzung für regionale Lebensmittelvielfalt in unseren Märkten. Blühendes Österreich schützt und fördert naturschutzfachlich wertvolle Flächen in ganz Österreich. Bis 2022 sollen 1.000 Hektar gefährdeter Flächen nachhaltig gesichert werden. Damit übernimmt die REWE International AG mit Blühendes Österreich Verantwortung, um einen effektiven Beitrag mit Vorbildwirkung für eine nachhaltige Entwicklung in Österreich anzustoßen. Finanziert wird Blühendes Österreich über Eigenmarken der REWE International AG: „Da komm‘ ich her!“ bei BILLA, MERKUR und ADEG sowie Wegenstein-Wein, Obst und Gemüse von „Ich bin Österreich“ bei PENNY, sowie den Produkten der grünen Eigenmarke „Immer grün“ von MERKUR und „bi good“ von BIPA. Pro verkauftem Produkt fließt ein Cent in die Initiative Blühendes Österreich.

Erfahren Sie mehr dazu unter www.bluehendesoesterreich.at und www.facebook.com/bluehendesoesterreich.

Das könnte Sie auch interessieren

Ronja ist wieder da!

Aktionen im

Bezirk Mödling

Jobs im

Bezirk Mödling